mz_logo

Regensburg
Sonntag, 22. Juli 2018 24° 4

Musikanten

De Hoaglich’n feierten 20-Jähriges

Die Trachtler läuteten mit dem bunten Abend das 120-Jährige des Vereins ein.

De Hoaglich’n feierten ihr 20-jähriges Bestehen mit einem bunten Musikantenabend. Foto: Tahedl
De Hoaglich’n feierten ihr 20-jähriges Bestehen mit einem bunten Musikantenabend. Foto: Tahedl

Regensburg.Mit einem bayrisch-böhmischen Musikantentreffen zum 20. Jubiläum von De Hoaglich’n hat der Trachtenverein Regensburg „Stamm“ im voll besetzten Saal des Katharinenspitals das Festjahr zu seinem 120-jährigen Bestehen eingeleitet. Seit Januar 1998 treffen sich Walter Hartwich, Klaus Jungwirth und Erich Tahedl, in den Anfangsjahren auch Rudolf Bergmüller, zu regelmäßigen Singstunden. Bei über 1400 Anlässen wurde seitdem gesungen, musiziert und unterhalten. Wirtshaus- und Tanzlieder, Couplets und Balladen, aber auch jahreszeitliche und religiöse Lieder gehören zum Repertoire. Ob Andacht, Sitzweil oder Tanzboden, ob Schulstunden, Seniorenunterhaltung oder Auftritte bei Festen im In- und Ausland (z. B. Schottland, EXPO in Mailand): Wichtig ist De Hoaglich’n, dass sie anstecken, dass die Leute mitmachen.

Dass sie gerne mitmachen, das zeigten die begeisterten Freunde und Gäste. Den jüngsten Musikanten aus dem Trachtenverein gehörte die volle Aufmerksamkeit, als sie ihre Lieder wie „Herr Meier kam geflogen“ und mit Saiten- und Blasinstrumenten mehrere Musikstücke vortrugen. Mit sichtbarem Vergnügen sangen De Hoaglich’n mit den Kindern „Springt da Hirsch übern Bach“. De Aufdrahdn (Ziach, Hackbrett, Gitarre) und D’Schullehrer (Akkordeon, Geige, Gitarre, Bass) boten Stubenmusik vom Feinsten. Die sieben Musikanten des Schierlinger Blechs gefielen mit ihren Wirtshausliedern. Die Trachtenkapelle Regensburg „Stamm“ glänzte mit Beispielen aus ihrem Tanzbodenrepertoire. Mit humorigen Geschichten und Liedern hatten De 3 Andern aus Burglengenfeld die Lacher auf ihrer Seite. Großen Applaus erntete auch die Blaskapelle Amatovka aus Stribro in Tschechien für die meisterlich vorgetragenen böhmischen Weisen und Lieder.

Bereits am 14. April findet das Festprogramm zum Jubiläumsjahr des Trachtenvereins seine Fortsetzung. Dann gibt es im Pfarrheim St. Konrad wieder die bekannten „Oberpfälzer Schmankerl mit Musik und Gesang“.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht