mz_logo

Regensburg
Mittwoch, 26. September 2018 18° 1

Freizeit

Die Angler erobern die Stadt

Hobby-Fischer suchen Erholung – immer öfter auch mitten in der Stadt. Regensburg ist nicht nur wegen seiner Kulisse beliebt.
Von Kathrin Robinson

Michael Pebernat und Birgit Kerschner genießen ihr Hobby – vor allem vor dem wunderschönen Panorama der Altstadt. Foto: Steffen
Michael Pebernat und Birgit Kerschner genießen ihr Hobby – vor allem vor dem wunderschönen Panorama der Altstadt. Foto: Steffen

Regensburg.Die Wasseroberfläche der Donau ist glatt und ruhig. In ihr spiegelt sich der bewölkte Himmel. „Das ist perfektes Wetter zum Angeln. Nicht zu heiß, nicht zu kalt“, sagt Eduard Drevs und wirft den Köder mit einem geübten Schwung ins Wasser. Angeln – das ist für ihn Entspannung pur. Beim Angeln kann er sich vom Alltag erholen und kommt zur Ruhe.

Dabei ist es dort, wo er seine Angelrute ausgepackt hat, gar nicht so ruhig. Von der Straße auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses schallt das Röhren der Autos wider. Vom Donauradweg, der sich hinter Drevs Angelplatz befindet, hört man die Stimmen der Radler und Spaziergänger. Zudem liegt auf dem asphaltierten Ufervorsprung, auf dem er steht, Müll, den Feiernde bei ihrer letzten Party hinterlassen haben.

Urban Fishing liegt im Trend

Eduard Drevs fischt regelmäßig an der Donau in der Nähe des Westbads. Sein bislang größter Fang: ein 1,5 Meter großer Waller. Foto: Robinson
Eduard Drevs fischt regelmäßig an der Donau in der Nähe des Westbads. Sein bislang größter Fang: ein 1,5 Meter großer Waller. Foto: Robinson

Trotzdem geht Drevs seinem Hobby am liebsten hier in der Nähe des Westbads nach. „Von daheim in Königswiesen hab ich nur fünf Minunten mit dem Auto her“, sagt er. Er angle meist ein bis zwei Stunden, nicht länger. Da wolle er nicht so weit fahren. „Außerdem gibt es hier so viele verschiedene Fische, das kann man sich gar nicht vorstellen.“

Drevs ist kein Einzelfall. Wer frühmorgens oder abends im Regensburger Stadtgebiet die Donau entlang joggt, der sieht sie überall: In der Nähe von Brückenpfeilern oder im Dickicht neben dem Uferweg warten Angler darauf, dass ein Fisch anbeißt. Statt ihrem Hobby in einsamer Idylle irgendwo auf dem Land zu fröhnen, fischen immer mehr mitten in der Domstadt. Ein Trend, den es auch in anderen Städten gibt und der längst einen Namen hat: Urban Fishing oder auch Street Fishing.

Dass Angeln in der Stadt durchaus ein beliebtes Hobby ist, bestätigt auch Hans Holler, Vorsitzender des Anglerbunds Regensburg, des größten der insgesamt drei Angelvereine in Regensburg. „Seit zehn Jahren bin ich im Vorstand. Seitdem ist die Mitgliederzahl bei uns um rund 200 gestiegen“, sagt Holler. Wundern tut ihn das nicht. „Angeln ist ja auch ein schönes Hobby“, schmunzelt er.

Doch nicht nur Angelplätze mit Blick auf die Steinerne Brücke oder das in der Sonne leuchtende Altstadtpanorama machen Regensburg für Hobby-Fischer attraktiv. „Wir haben hier auch eine tolle Artenvielfalt. Von Brassen, über Rotnasen und Grundeln bis hin zum sonst seltenen Nerfling ist alles vertreten.“ Gefischt werden darf in Regensburg vom Ufer aus überall, wo nichts eingefriedet ist. „Nur von den Brücken runter ist es nicht erlaubt“, erklärt Holler. Wer will, kann also selbst mitten im Altstadttrubel am Fuße der Steinernen seine Angel auswerfen – immer vorausgesetzt er ist Mitglied im Angelverein oder hat einen Erlaubnisschein. Dieser Bereich sei für Angler sogar besonders reizvoll, sagt Holler. „Man spricht da noch von einer frei fließenden Donau. Der Untergrund ist kiesig, die Fische finden Laichplätze. Der Bereich ist einer der artenreichsten der Donau überhaupt.“ Wer also glaubt, dass im oftmals trüben Donauwasser in Regensburg nichts zu holen sei, liegt falsch. Aber kann man den Fisch, den man mitten in der Stadt an Land zieht, dann auch essen – bei all dem Müll, der manchmal im Wasser schwimmt, und dem ganzen Schiffsverkehr? „Klar“, sagt Holler.

Wer darf fischen?

  • Fischereischein:

    Wer in Bayern angeln will, benötigt dazu den Fischereischein, den er nur auf Grundlage einer Schulung und einer danach bestandenen staatlichen Fischerprüfung erwerben kann.

  • Erlaubnisschein:

    Neben dem Fischereischein müssen Angler auch einen gültigen Erlaubnisschein für das jeweilige Gewässer vorweisen können. Werden Angler beim Schwarzfischen erwischt, drohen erhebliche Strafen.

Keine Bedenken beim Verspeisen

„Ohne Weiteres“, bestätigt auch Karl Frank, Sachgebietsleiter für öffentliche Sicherheit und Gewerbewesen im Landratsamt Regensburg und als solcher auch für Fischereirecht und Lebensmittelüberwachung zuständig. „Wenn da irgendwas mit Belastungen oder Giftstoffen wäre, käme es zum Angelverbot. Das hatten wir das letzte Mal vor mehr als 20 Jahren.“ Seither habe sich die Wasserqualität der Donau jedoch massiv verbessert.

„Da esse ich zehnmal lieber einen Fisch aus der Donau als zum Beispiel Putenfleisch.“

Markus Jungbauer, Hobby-Fischer

Auch Markus Jungbauer, Hobby-Fischer und Mitarbeiter bei Angelsport Interfisch in Barbing ist von der Wasserqualität der Donau überzeugt. „Wir haben da sogar schon Forellen gefangen – ein Zeichen für gute Wasserqualität“, sagt er und betont: „Da esse ich zehnmal lieber einen Fisch aus der Donau als zum Beispiel Putenfleisch.“ Stefan Ohlschmied, der seit 26 Jahren ein Angelgeschäft in Regensburg betreibt, pflichtet ihm bei: „Bevor ich irgendein Fischfilet aus dem Supermarkt esse, esse ich lieber einen Fisch aus der Donau.“ Dass Angeln in der Stadt auf dem Vormarsch ist, kann er gut verstehen. „Der Stressfaktor in der Gesellschaft wird immer höher. Die Leute wollen den Kopf frei kriegen, aber bei der heutigen Verkehrssituation nicht mehr weit fahren.“

Lesen Sie auch:

Der alte Mann und die Donau: Otto Maier ist einer der letzten Donaufischer Ostbayerns – wir haben ihn begleitet.

Der frühere Trainer des SV Donaustauf, Klaus Augenthaler, ist leidenschaftlicher Hobby-Fischer. Der Fang eines 2,20 Meter langen Riesenwallers im Landkreis Regensburg brachte ihm 2016 jedoch eine Menge Ärger und eine vierstellige Geldauflage ein.

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht