mz_logo

Regensburg
Samstag, 18. August 2018 31° 3

Tiere

Die Polizei Regensburg hat eine Meise

Die Polizeiinspektion Regensburg Süd hat einen Babyvogel aufgenommen und dazu spontan ein Gedicht verfasst.

Das Vogelbaby war nur vorübergehend bei der Polizei untergebracht. Nun wird es in der Vogelstation Regenstauf aufgepäppelt. Foto: PI Regensburg Süd
Das Vogelbaby war nur vorübergehend bei der Polizei untergebracht. Nun wird es in der Vogelstation Regenstauf aufgepäppelt. Foto: PI Regensburg Süd

Regensburg.Dieses Gedicht haben die Beamten der PI Regensburg Süd zu der ungewöhnlichen Vogelrettung verfasst:

Frau. E. fährt zum Zeitvertreib
die B 16 Richtung Altenkreith

dort hat das Amt, das Straßen baut,
eine Baustell’ hin gebaut

und mitten zwischen Baustell’ng’werk,
sitzt ein kleiner Vogelzwerg

Frau E. kam nun der Gedank’
die Babymeise ist zu schlank

drum nimmt sie ’s Vogerl in die Hand
und fährt mit ihm durchs ganze Land

weil nirgends jemand ’s Vogerl nimmt,
die PI Süd, nimmts ganz bestimmt

und jetzt weiß die ganze Stadt,
dass d’ PI Süd ’an Vogel hat

doch bitte Leute, lasst euch sagen
nicht jeden Vogel wegzutragen

die Vogelstation Regenstauf
päppelt nun das Vogerl auf

so nahm die G’schicht ne gute Wende
ENDE

Viel Humor und eine dichterische Ader bewiesen im Dezember 2017 bereits die Beamten der Polizeiinspektion Wörth. Die Geschichte des rabiaten Rehs lesen Sie hier!

Mehr Polizeiberichte aus Regensburg – allerdings nicht in Reimform – finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht