mz_logo

Regensburg
Donnerstag, 21. Juni 2018 30° 2

Schau

E-Bikes, Autos und mehr bestaunen

Bewusstsein für nachhaltige Mobilität schärfen: Der zweite Teil der Ausstellung „Regensburg mobil“ findet am 9. Juni statt.
Von Tino Lex

Am 9. Juni steht die Innenstadt im Zeichen der neuen Mobilität. Foto: Archiv Lex
Am 9. Juni steht die Innenstadt im Zeichen der neuen Mobilität. Foto: Archiv Lex

Regensburg.Von 11 bis 18 Uhr steht der 9. Juni vor allem im Zeichen der E-Mobilität. Sowohl Autos, Roller und vor allem Fahrräder, die elektrisch angetrieben werden, stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Regensburg mobil“ Teil 2.

Veranstalter Michael Quast vom Stadtmarketing stellte zusammen mit Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Planungsreferentin Christine Schimpfermann am Freitagnachmittag bei einem der Ausstellungspartner, Andreas Schäfer vom „Bikehaus Performance“, das Konzept der Ausstellung vor. Teil 2 der Mobilitätsmesse Regensburg mobil setzt auch 2018 auf nachhaltige Fortbewegung: Am 9. Juni können Besucherinnen und Besucher neben klassischen Fahrrädern, auch moderne E-Bikes, Lastenräder, Mountainbikes, E-Roller sowie eine Auswahl an Elektro- und Hybridautos hautnah erleben.

Nachdem Teil 1 von „Regensburg mobil“ mit der traditionellen Autoschau am 5. Mai bereits ein voller Erfolg war, werden für den zweiten Teil am 9. Juni wieder rund 10 000 Besucher erwartet.

Andreas Schäfer betonte, dass fast jedes Verkaufsgespräch über Fahrräder quasi immer auf E-Bikes hinaus laufe. Er ist von Anfang an bei der Messe dabei. Peter Baur vom Nissan Autohaus Bücherl erinnerte daran, dass Nissan mit seinem Modell „Leaf“ das weltweit meistverkaufte E-Automobil im Portfolio habe.

„Die Messe ,Regensburg mobil‘ soll Bewusstsein schaffen für nachhaltige Fortbewegung“, erklärt Schirmherrin Maltz-Schwarzfischer. „Fahrräder und Elektroautos leisten einen wichtigen Beitrag, um die Mobilität der Zukunft stadt- und umweltverträglich zu gestalten.“ Gerade Regensburg könne nicht immer neue Straßen bauen. Man setze lieber auf eine Mobilität mit Rädern und den ÖPNV. „Mobilität muss funktionieren!“

Rund um das Themenfeld nachhaltige Mobilität informieren regionale Aussteller wie REWAG, die Energieagentur Regensburg, der Verkehrsclub Deutschland sowie die Infineon Technologies AG. Der RVV informiert übers Busfahren und die Siemens Betriebskrankenkasse gibt Tipps zum gesunden Radfahren..

Zukunftsmobilität

  • Aussteller:

    Rund 30 Aussteller beteiligen sich am zweiten Teil der „Regensburg mobil“.

  • Stadtradeln:

    Unter dem Motto: „Ohne Radl geht nix“ geht in diesem Jahr das „Stadtradeln“ in die mittlerweile fünfte Runde. 200 000 Menschen beteiligten sich 2017.

  • Strecke:

    In Regensburg werden täglich über 110 000 Wege mit dem Rad zurückgelegt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht