mz_logo

Regensburg
Sonntag, 27. Mai 2018 29° 2

Regensburg

Großes Hearing zum Thema Inklusion

„Regensburg soll inklusiver werden!

Initiatoren und Unterstützer des Aktionsplans Inklusion mit Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer(Mitte) Foto: Stadt/Peter Ferstl

Regensburg.„: Unter diesem Slogan erarbeitet die Stadt Regensburg gemeinsam mit Bürgern einen Fokus-Aktionsplan Inklusion, um die Lebensverhältnisse der über 20000 Menschen mit Behinderung in der Stadt weiter zu verbessern. Jetzt fand dazu eine Auftaktveranstaltung statt: Über 75 Fachleute und Betroffene als Expertinnen und Experten in eigener Sache diskutierten über die kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen aus dem Projekt „Regensburg inklusiv“ und definierten Maßnahmen, auf die sich die Stadt fokussieren sollte. Folgende Bereiche standen dabei im Mittelpunkt: Arbeit, Sozialraum, Bildung und Freizeit/Sport/Kunst/Kultur/Gesundheit.

„Für Regensburg ist Inklusion und die gleichberechtigte Teilhabemöglichkeit für Menschen mit Behinderung eine Einstellungsfrage. Dort, wo Barrierefreiheit geschaffen werden kann, muss dies auch geschehen. Mitten im Weltkulturerbe ist dafür oftmals viel Ausdauer und Diplomatie gefragt“, so Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer. Sie zeigt sich aber überzeugt davon, dass die vielen Ideen und Anregungen von den Betroffenen selbst am besten zeigen, wo konkret noch Handlungsbedarf besteht.

Soziales

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht