mz_logo

Regensburg
Mittwoch, 18. Juli 2018 29° 6

Freizeit

Im Marina-Quartier wird jetzt gespielt

Endlich ist er fertig – und die Regensburger Kinder haben ihn mitgestaltet: den rund 1000 Quadratmeter großen Spielplatz.
Von Christl Metzner

Dr. Ralf Schneider, Annerose Raith, Michael Lehmann eröffneten den Spielplatz. Foto: Metzner
Dr. Ralf Schneider, Annerose Raith, Michael Lehmann eröffneten den Spielplatz. Foto: Metzner

Regensburg.Ralf Scheider, Geschäftsführer von Immo Deutschland, hat den Spielplatz im Marina-Quartier eröffnet. Mitgestalter für den rund 1000 Quadratmeter großen Spielplatz waren die Kinder aus der Nachbarschaft. Der Arbeitskreis für ausländische Arbeitnehmer (a.a.a.) in Regensburg hatte in Zusammenarbeit mit dem Amt für kommunale Jugendarbeit einen Workshop für Kinder angeboten, in dem Ideen und Wünsche der Kinder erarbeitet wurden. Ihre Pläne konnten dann in das Projekt einfließen. Die Kids wollten ein bespielbares Containerschiff – und sie bekamen es.

Annerose Raith, Leiterin des Amtes für kommunale Jugendarbeit in Regensburg erläutert, dass sich die Fläche des Spielplatzes ergibt aus dem Verhältnis von bebautem Raum und Bewohnern. Ziel des Projektes sei es, dass sich Menschen aller Bevölkerungs- und Altersschichten im Marina Quartier wohlfühlen. Der Verein „a.a.a.“ unterstützt und fördert Menschen und Kinder mit Ein- und Zuwanderungshintergrund. Michael Lehmann, stellvertretender Leiter des Gartenamtes, betonte: Das Marina-Quartier sei urban und modern, man erwarte in naher Zukunft etwa 1000 Bewohner. Die entstandene Freifläche biete Raum für Erholung und Begegnung und die Besonderheit der Lage bedeute ein lebendiges Stückchen Stadt.

Lesen Sie auch: Furioser Aufakt im Marina-Forum

„Alle Altersschichten wohnen hier, wobei aktuell 258 Wohnungen fertiggestellt sind, 390 sind in Planung. Durch den Nutzungsmix entsteht ein lebendiges Quartier und der Spielplatz ist ein Teil davon,“ ergänzte Schneider. Mit der Fertigstellung des Spielplatzes sei ein wesentlicher Teil der Grün- und Freiflächengestaltung abgeschlossen. Es ist eine ungewöhnliche und moderne Spiellandschaft entstanden, die architektonische Elemente mit Landschaftsarchitektur aufs Beste verbindet. Das bespielbare Containerschiff wurde umgesetzt.

Eine Anwohnerin des Marina Quartiers Elisabeth Zwetzig findet den neuen Spielplatz super. „Es hat lange gedauert, aber nun ist er endlich fertig. Die Lage ist perfekt“, meint sie. Auch die Beleuchtung des bis dato dunklen Platzes gefällt hier.

Die junge Mutter Tina Zimmermann wohnt seit vier Jahren im Quartier und es gefällt ihr sehr, dass es nun in unmittelbarer Umgebung einen Spielplatz für ihre Kleinen gibt. Da es viele neu zugezogene Familien hier gäbe, würde das Angebot des neuen Spielplatzes sicher gut angenommen. „Toll, wie das alles hier gewachsen ist in den letzten Jahren,“ sagt sie.

Besondere Elemente

  • Altbestand:

    Dr. Ralf Schneider, Konzernleiter Development bei CA Immo, betonte, man habe seit 2009 das Quartier vorangebracht, wobei ein besonderes Augenmerk auf dem Erhalt des Altbestandes lag.

  • Beispiele:

    So wurden Klinkerfassaden, Gründerzeitelemente und das Kopfsteinpflaster, das sich teilweise auf den Plätzen und Wegen wiederfindet, erhalten.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht