mz_logo

Regensburg
Dienstag, 17. Juli 2018 30° 3

Society

Jahn-Geflüster: Was für ein Jahr!

Ein Baby, City-Trips und Krawattenknoten – unsere Autoren haben sich unter den Gästen des Neujahrsempfangs des SSV umgehört.
Von Jürgen Scharf und Heike Haala

Der städtische Verwaltungsreferent Karl Eckert ( (brauner Anzug, Bildmitte) war einer der rund 350 Gäste beim Neujahrsempfang und hatte etliche Spieler des SSV Jahn als Sitznachbarn. Foto: Lex
Der städtische Verwaltungsreferent Karl Eckert ( (brauner Anzug, Bildmitte) war einer der rund 350 Gäste beim Neujahrsempfang und hatte etliche Spieler des SSV Jahn als Sitznachbarn. Foto: Lex

Regensburg.Der städtische Verwaltungsreferent Karl Eckert kommt nach eigener Aussage immer wieder gerne in die Continental-Arena. Und das ist kein Wunder: Er war als einer der Leiter des Regiebetriebs in führender Position daran beteiligt, dass das Projekt umgesetzt wurde. Wie, als wenn ein Kind flügge wird, habe er sich bei der Eröffnung vor zweieinhalb Jahren gefühlt, erzählt er. Übrigens vergeht immer noch kaum ein Tag, an dem sich Eckert nicht zumindest mit einem Blick mit dem Stadion beschäftigt: „Ich wohne im Regensburger Süden und fahre jeden morgen auf dem Weg in die Arbeit daran vorbei.“

Philipp Pentke und seine Maura freuen sich auf ihr erstes Baby

Wird im März zum ersten Mal Papa: Jahn-Torwart Philipp Pentke Foto: Lex
Wird im März zum ersten Mal Papa: Jahn-Torwart Philipp Pentke Foto: Lex

Torwart Philipp Pentke ist einer der Leitwölfe im Team des SSV Jahn. Bald wird er sich aber nicht mehr nur um seine Mitspieler kümmern, sondern auch um sein Töchterchen. Seine Lebensgefährtin Maura Visser, eine Profi-Handballerin, ist im siebten Monat schwanger. Den Namen für ihr erstes Kind haben beide schon ausgesucht, verraten wird er aber noch nicht: „Maura kommt aus den Niederlanden und da ist es Brauch, bis zur Geburt alle raten zu lassen. Selbst die Familie kennt den Namen noch nicht.“

Der Stern des Jahn leuchtet hell und wirkt.

Rupert Karl, Kreisvorsitzender des Bayerischen Fußballverbands. Foto: Lex
Rupert Karl, Kreisvorsitzender des Bayerischen Fußballverbands. Foto: Lex

Das, was die Kicker des SSV Jahn in der zweiten Bundesliga zeigen, überrascht Rupert Karl, Kreisvorsitzender des Bayerischen Fußballverbands, positiv. Jetzt sei es wichtig, dass der gelungene Start in die Rückrunde nach einem ersten erfolgreichen Spiel nicht abreißt. Die Erfolge des SSV Jahn hätten aber nicht nur Auswirkungen auf das Team selbst, sondern auf das Thema Fußball in der gesamten Region. Klar, heimische Stars, die derart gute Leistung zeigen, haben das Zeug dazu, den Fußballnachwuchs zu begeistern.

Lesen Sie hier einen aktuellen Bericht über den Empfang

Gegen den „Club“ in der Hinrunde

Dultwirt Michael Hahn: „Der SSV muss so weiter machen.“ Foto: Lex
Dultwirt Michael Hahn: „Der SSV muss so weiter machen.“ Foto: Lex

Er hat dem Jahn schon immer viel zugetraut. Auch die gute Tabellenposition zu Beginn der zweiten Saisonhälfte: Dultwirt Michael Hahn. Dennoch bezeichnet er diese Leistung als respektabel. Zurückblickend war es das Heimspiel gegen den FC Nürnberg, das Hahn von allen Spielen in der zweiten Bundesliga am stärksten in Erinnerung blieb. Auch wenn der SSV dieses Spiel nicht gewann: „Das Team hat gezeigt, wie gut es spielen kann“, sagt der Festwirt.

Auswärtsspiel ist gleich City-Trip

Ute Fritsch lobt die sportliche Entwicklung, die der Jahn gerade zeigt. Foto: Lex
Ute Fritsch lobt die sportliche Entwicklung, die der Jahn gerade zeigt. Foto: Lex

Heimspiele sind für Dauerkartenbesitzerin Ute Fritsch Pflichttermine. Die Gattin von Norbert Fritsch, dem Aufsichtsratsvorsitzenden des Vereins, schwärmt von der Qualität, die das Team inzwischen hat: Konkret nennt sie Ballsicherheit, Technik, Pässe, Flanken und Tempo. So oft es geht, fährt sie auch zu den Auswärtsspielen des SSV. Dann hängt sie gerne einen Tag vor oder nach dem Spiel dran und sieht sich die Orte an. „Auf diese Weise lerne ich viele neue Städte kennen“, sagt Ute Fritsch.

Der Experte für das Binden der Krawattenknoten

Der Knoten der Krawatte muss gut sitzen, findet Oliver Hein. Foto: Lex
Der Knoten der Krawatte muss gut sitzen, findet Oliver Hein. Foto: Lex

Nicht nur auf dem Fußballplatz ist Oliver Hein eine Bank. Der Abwehrspieler des SSV Jahn ist auch neben dem Rasen einer, dem seine Teamkollegen vertrauen. Das hat Hein in den vergangenen Tagen mehr denn je gespürt, „denn mir sind einige Krawatten über die Schulter gehängt worden“. Hein ist der Krawattenknoten-Experte im Team und legt auch Wert darauf, dass da alles passt: „Als Fußballer tragen wir nicht so oft einen Anzug. Wenn es mal einen Anlass gibt, dann sollte die Krawatte schon richtig sitzen.“

Hoffen auf Premiere

  • Der Klassenerhalt in der 2. Liga

    wäre für den SSV Jahn eine Premiere. Zwar spielte der Klub schon mehrmals in der zweithöchsten deutschen Fußball-Liga, bislang stieg er nach einer Saison aber immer sofort wieder ab.

  • Am kommenden Dienstag

    startet der Klub in die restlichen 16 Spiele der Rückrunde – und das gleich mit einem Derby: Er muss beim 1. FC Nürnberg antreten.

Das Jahn-Jahr der Stabilisierung

Olaf Hermes, Vorstandsvorsitzender bei der Rewag, ist positiv überrascht vom Jahn. Foto: Lex
Olaf Hermes, Vorstandsvorsitzender bei der Rewag, ist positiv überrascht vom Jahn. Foto: Lex

Er hatte es nicht zu hoffen gewagt, dafür ist er jetzt umso überraschter: Olaf Hermes, Vorstandsvorsitzender der Rewag, hatte nicht damit gerechnet, dass der Jahn auf einem derart soliden Tabellenplatz in die weiteren Spiele der Rückrunde geht. Und noch etwas brachte ihn vor kurzem zum Schmunzeln: Das war die Schwalbe, die sich Ex-Trainer Heiko Herrlich am Spielfeldrand der Partie von Bayer Leverkusen in Gladbach erlaubte. „Fußball ist eben auch Entertainment“, sagt er über die viel beachtete Aktion des früheren Jahn-Trainers.

Alle aktuellen Nachrichten zum SSV Jahn gibt es in unserem Newsblog:

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht