mz_logo

Regensburg
Samstag, 26. Mai 2018 28° 2

Aktion

Landkreisläufer werden rückenfit

Keine Chance für die Schmerzen: Das RFZ-Rückenzentrum in Regensburg möchte die neuen Landkreisläufer fit machen.
von Daniel Steffen

Das Team „Wir haben Rücken“ schlug sich auch beim Landkreislauf 2017 wacker. Archivfoto: Michael Jaumann

Regensburg.Rückenschmerzen machen einem das Leben schwer. Manchmal liegt das daran, dass sich der Betroffene im Alltag zu wenig bewegt und eine falsche Sitzhaltung einnimmt. Größtenteils sind die Schmerzen jedoch unspezifisch, was bedeutet, dass keine konkrete Ursache ermittelt werden kann. Auch Hobbysportler sind davon betroffen –wie einige der Teilnehmer beim Mittelbayerische Landkreislauf, der am 15. September 2018 stattfindet.

Damit interessierte Läufer ihr Problem in den Griff bekommen, bieten die Mittelbayerische Zeitung und das RFZ-Rückenzentrum im Gewerbepark das Projekt „Wir haben Rücken“ an. Acht Lauf-Teilnehmer gewinnen dabei eine Rückentherapie im Wert von 1500 Euro. Die Therapie findet im RFZ-Rückenzentrum statt. Dort bereiten sich die Teilnehmer Schritt für Schritt auf den Landkreislauf vor. Die Therapie bezweckt, die Läufer nach Möglichkeit wieder frei von Schmerzen zu machen. Damit dies gelingt, wenden Sportmediziner, Physiotherapeuten und Sportwissenschaftler eine individuelle Trainingstherapie an.

Acht sind im Team

Das achtköpfige RFZ-Laufteam wird den Namen „Wir haben Rücken“ tragen. In ihrem Betreuungspaket sind Diagnostik, Analyse, Lauf- und Rückentraining inkludiert, ebenso wie die Teilnahme am Mittelbayerische Landkreislauf.

Los geht die Trainingstherapie im Juni. Ehe die Teilnehmer sportlich „in Aktion gehen“, werden sie im RFZ-Rückenzentrum zunächst ärztlich untersucht. Dort schauen sich die Therapeuten unter anderem die Wirbelsäule der Rückenpatienten an, die einer Funktionsanalyse unterzogen wird. Abhängig vom Ergebnis der Analyse stellt das RFZ-Team ein individuelles Therapieprogramm für Rücken und Wirbelsäule zusammen. Zweimal in der Woche wird im Gewerbepark trainiert. Jeweils zwei Therapeuten betreuen im RFZ-Zentrum einen Läufer.

Alle Informationen zum Mittelbayerische Landkreislauf finden Sie hier!

Alle Infos zum MZ-Landkreislauf 2018

Ein „Plus an Lebensqualität“

Anita Kellermeier war im vergangenen Jahr „Wir haben Rücken“-Teilnehmerin. „Bevor ich in das Rückentraining gegangen bin, konnte ich meinen regelmäßigen intensiven Laufsport gar nicht mehr ausführen“, erinnert sich die 56-jährige Regensburgerin. Da sie lange Zeit von Verletzungen geplagt gewesen sei, war sich Kellermeier nicht mehr im Klaren darüber, welche Belastungen ihr Körper verkraftet.

Dank eines regelmäßigen Rückenstabilisierungstrainings kann sie nun all ihre sportlichen Aktivitäten wieder ohne Bedenken ausüben –vom Rennradfahren über das Mountainbiken bis hin zum Laufsport. „Für mich bedeutet das ein Stück weit mehr Lebensqualität“, sagt sie, ihren Therapeuten dankend.

Die Gesamtstrecke des MZ-Landkreislaufs beträgt 73,2 Kilometer. Zehn Sportler laufen bei einer Staffel mit und absolvieren je eine der zehn Etappen. Start ist am 15. September um 9 Uhr in Hemau. Von dort aus machen sich die Läufer zunächst auf den Weg nach Neukirchen. Weitere Etappenziele sind unter anderem Painten, Viehhausen, Sinzing und Pentling. Finaler Zielort ist Matting. Die Streckenlängen und die Schwierigkeitsgrade variieren von Etappe zu Etappe. Mehr Infos unter www.landkreislauf-regensburg.de.

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht