MyMz
Anzeige

Aktion

Landkreislauf: Training startet

Die Mittelbayerische bietet in den kommenden Wochen kostenlose Lauftreffs an. Interessenten können die zehn Etappen ablaufen.
von Daniel Steffen

Wie auch 2017 wollen die MZ-Landkreisläufer gemeinsam Spaß haben. In diesem Jahr findet der Lauf am 15. September statt. Foto: MZ-Archiv/Lex
Wie auch 2017 wollen die MZ-Landkreisläufer gemeinsam Spaß haben. In diesem Jahr findet der Lauf am 15. September statt. Foto: MZ-Archiv/Lex

Regensburg.Ob nun Gelegenheitssportler oder ein durchtrainierter Athlet – für jeden Geschmack ist etwas dabei: Sowohl Anfänger als auch erfahrene Läufer sollen am 15. September beim 9. Mittelbayerische Landkreislauf auf ihre Kosten kommen. Mal gibt es leichte Etappen mit nur wenig Höhendifferenz zu bewältigen, mal führt der Weg über Berg und Tal und fordert dem Läufer körperlich so einiges ab. „Die Mischung macht’s“, betont Alexandra Wildner, Marketingleiterin unseres Medienhauses. Sie lädt Interessenten herzlich dazu ein, in den kommenden Wochen bei den kostenlosen Lauftrainings mitzumachen.

Ab dem 20. Juni gibt es für Interessenten die Möglichkeit, die zehn Etappen des Landeskreislaufes vorab auszuprobieren. Ob man sich nur „seine“ Laufetappe aussucht oder auch auf anderen Strecken trainiert, bleibt jedem Teilnehmer selbst überlassen. Die Trainingseinheiten finden wöchentlich statt und beginnen jeweils um 18 Uhr.

Hier finden Sie die Strecke des Mittelbayerische Landkreislauf 2018:

Los geht es am 20. Juni mit der ersten Trainings-Etappe Hemau-Neukirchen. Treffpunkt ist um 18 Uhr in Neukirchen am Bolzplatz. Eine Woche später, am 27. Juni, folgt das Training für die zweite Etappe von Neukirchen bis Thonlohe. Die Läufer treffen sich dafür in Thonlohe am Feuerwehrhaus.

Wer befürchtet, mit der Laufgruppe nicht ganz Schritt halten zu können, kann gewiss sein: Es werde auf jeden gewartet, betont Wildner. So gehe es im gemächlichen Tempo voran, dass auch ein „Schwätzchen“ beim Laufen möglich ist.

Hinein in die neuen Laufschuhe

Ferner gibt es bei Trainingseinheiten die Möglichkeit, vorab neue Laufschuh-Modelle ausprobieren: Ab 18 Uhr ist der Sportausrüster Lauf und Berg König an dem jeweiligen Sammelpunkt vor Ort. Eine halbe Stunde später bringt ein kostenloser Shuttlebus die Teilnehmer zum Startpunkt der jeweiligen Etappe, wo die Läufer ihr Training beginnen. Eine Anmeldung für die Trainingseinheiten ist nicht erforderlich. Auch um die Sicherheit wird sich beim Training gekümmert: Ein Team der Johanniter-Unfallhilfe begleitet die Läufer auf ihrem Weg.

In diesem Jahr führt der Landkreislauf von Hemau nach Matting. Die Gesamtstrecke beläuft sich auf 71,7 Kilometer. Streckenleiter Daniel Wedekind habe bei der Planung viele Wünsche der Läufer erfüllt, hieß es. Ferner wolle er den Läufern auch „unbekannte Winkel ihrer Heimat zeigen“.

Sehen Sie hier Eindrücke vom Landkreislauf 2017:

Das war der Landkreislauf 2017

Die Etappen sind zwischen fünf und 10,4 Kilometer lang und weisen verschiedene Schwierigkeitsgrade auf.

Wer sich und sein Team noch nicht für den Mittelbayerische Landkreislauf angemeldet hat, kann dies bis zum x. August nachholen. Es müssen jeweils zehn Läufer für eine Staffel gemeldet sein. Insgesamt können 300 Staffeln am Lauf teilnehmen. Die Anmeldung muss über die Webseite www.landkreislauf-regensburg.de erfolgen. Die Ultraläufer können auf der genannten Seite bis Fristende eine Einzelanmeldung vornehmen, da sie die komplette Strecke von 71,7 Kilometern Länge allein laufen. Die Streckenpläne für den Lauf können auf der Webseite www.landkreislauf-regensburg.de heruntergeladen und ausgedruckt werden. Die Routen sind abgesteckt und können auch individuell gelaufen werden. Da die Strecken des Landkreislaufs häufig über Feldwege führen, müssen die Läufer auf kleine Pflöcke und Schilder am Wegesrand achten. Ratsam ist es, für den Anfang die Wegbeschreibung mitzunehmen.

Die weiteren Trainingseinheiten

Die weiteren Lauftreffs sind: Am 4. Juli (Etappe Thonlohe-Aichkirchen, Treff: Aichkirchen Sportplatz), am 11. Juli (Etappe: Aichkirchen-Painten, Treffpunkt: Painten Sportplatz), am 25. Juli (Etappe: Painten-Haugenried, Treffpunkt: Haugenried Sportplatz) und am 1. August (Etappe: Haugenried-Viehhausen, Treffpunkt: Viehhausen Sportplatz).

Die letzten vier Trainingseinheiten sind am 8. August (Viehhausen-Gundelshausen, Treffpunkt: Gundelshausen Bolzplatz), am 22. August (Gundelshausen-Sinzing, Treff Laberstraße 1 in Sinzing), am 29. August (Sinzing-Pentling, Treffpunkt: Pentling, Bolzplatz am Weichsmühlweg) und am 5. September (Pentling-Matting, Treffpunkt: Matting, Sportplatz).

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht