mz_logo

Regensburg
Donnerstag, 16. August 2018 30° 1

Hilfe

Regensburger segelt zurück ins Leben

Die Diagnose Leukämie ist nicht gleich Tod: Erich Schuhbauer möchte anderen Mut machen und setzt sich für die Forschung ein.

Erich Schuhbauer engagiert sich bei der Leukämiehilfe Ostbayern. Foto: Torsten Fricke
Erich Schuhbauer engagiert sich bei der Leukämiehilfe Ostbayern. Foto: Torsten Fricke

Regensburg.Endlich wieder Sonne im Herzen. Sechs ehemalige Leukämie-Patienten segelten beim José Carreras Yacht Törn vor Mallorca fünf Tage lang gemeinsam zurück ins Leben – organisiert von der José Carreras Leukämie-Stiftungund der Yachtschule Mallorca.

Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Vorstand der José Carreras Leukämie-Stiftung: „Aufgeben ist keine Option. Unsere sechs Teilnehmer möchten anderen Patienten mit Leukämie oder mit einer verwandten Blutkrankheit Mut machen und zeigen, dass es sich lohnt zu kämpfen.“

Durch Stammzellentransplantation gerettet

Sehr engagiert in der Leukämiehilfe ist Erich Schuhbauer aus Regensburg. Der 59-jährige Vater eines Sohnes war 1989 an einer chronischen myeloischen Leukämie (CML) erkrankt und konnte nur durch eine Stammzellentransplantation gerettet werden: „Ich engagiere mich im Kampf gegen Leukämie, damit die Forschung weiter voran kommt. Und wir haben auch schon viel erreicht. Mittlerweile ist die Diagnose Leukämie nicht automatisch gleichbedeutend mit dem Tod – was wir sechs Leukämiepatienten mit unserem Segeltörn auch zeigen wollen. Wir wollen damit jenen Menschen Mut machen, die von dieser fürchterlichen Krankheit gerade akut betroffen sind.“

Lesen Sie auch: Leukämielauf bringt 34 000 Euro ein

„Gemeinsam segeln wir in ein neues Leben. Das ist wunderbar“, freute sich auch Franz Bast. Der 56-jährige Architekt aus Straubing erkrankte 2011 an akuter myeloischer Leukämie (AML), hatte 2013 einen Rückfall und konnte erst durch eine Stammzellentransplantation gerettet werden. Heute engagiert sich der Vater von drei Kindern für die Leukämiehilfe Ostbayern. „Ich habe in dieser schweren Zeit soviel Unterstützung erfahren. Ich möchte etwas zurückgeben.“

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Die Benefiz-Aktion

  • Startschuss 2011:

    In der Bucht von Palma hatte Stifter José Carreras im Frühling 2011 den Startschuss für diese Benefiz-Aktion gegeben.

  • Spenden:

    Insgesamt konnten bereits über 70.000 Euro an Spenden generiert werden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht