mz_logo

Regensburg
Samstag, 22. September 2018 28° 4

Unfall

Smart schiebt Mercedes auf Kreuzung

Ein 50-jähriger Autofahrer fuhr mit 1,6 Promille durch Regensburg. Bei Rot drückte er aufs Gaspedal.

Die Ampel zeigte Rot, doch der Smart-Fahrer blieb trotzdem auf dem Gaspedal. Symbolfoto: Archiv/mds
Die Ampel zeigte Rot, doch der Smart-Fahrer blieb trotzdem auf dem Gaspedal. Symbolfoto: Archiv/mds

Regensburg.Ein eher ungewöhnlicher Auffahrunfall beschäftigte die Polizei am Mittwoch gegen 10.30 Uhr. Eine 57-jährige Mercedesfahrerin befuhr die Staubinger Straße stadteinwärts und hielt an der Kreuzung zur Preßburger Straße bei Rot an. Der 50-jährige Fahrer eines Smart, der in gleicher Richtung unterwegs war, fuhr auf den Mercedes auf und schob diesen in den Kreuzungsbereich. Nach Zeugenangaben fuhr er hierbei zwar nicht mit hoher Geschwindigkeit auf, blieb jedoch nach dem Anstoß auf dem Gaspedal und schob so das Fahrzeug ca. zwei Fahrzeuglängen in die Kreuzung hinein.

Die vermeintliche Ursache für den Fahrfehler konnte laut Polizeibericht schnell herausgefunden werden. Ein Alkoholtest beim Unfallverursacher ergab einen Wert über 1,6 Promille. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Der Führerschein des Smart-Fahrers wurde sichergestellt. Er selbst musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Mehr Polizeiberichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht