MyMz
Anzeige

Fussball

Spieler zum Anfassen: Fans im Glück

Die Jahn-Anhänger erlebten Jann George und Co. hautnah auf der Dult –und es gab Autogramme und Selfies.
Von Daniel Steffen

Die Jahn-Spieler feierten im Hahn-Zelt. Foto: Tino Lex
Die Jahn-Spieler feierten im Hahn-Zelt. Foto: Tino Lex

Regensburg.Die Autogrammkarten gingen weg wie warme Semmeln, viele Dutzend Trikots wurden frisch beschriftet und auch für das eine oder andere Selfie waren die Jahn-Spieler stets zu haben: Die Profis des Fußball-Zweitligisten zeigten sich zum Saison-Abschied am Montagabend in bester Laune und steckten damit Hunderte von Fans im Hahn-Zelt an, die ihrerseits den Spielern auf der Regensburger Maidult ganz nah waren.

Zur Freude der SSV-Anhänger war die komplette Mannschaft anwesend, so dass jeder mit seinem persönlichen Spieler-Liebling einen netten Plausch halten konnte. Mit Platz fünf zum Saisonabschluss, so waren sich die Fans einig, hat die Mannschaft in der nun beendeten Saison Großartiges geleistet und die Erwartungen bei Weitem übertroffen. „Das überrascht schon sehr positiv“, sagte etwa Sepp Engelbrecht, ein langjähriger treuer Anhänger des SSV Jahn.

Im Stimmungsblock unterwegs

Sowohl der kameradschaftliche Umgang der Mannschaft mit den Fans als auch die gute Stimmung auf den Rängen stimmen ihn sehr glücklich. Ähnlich sieht das Tina Subirge, die gemeinsam mit ihrem Papa Reinhard beim Jahn-Abend vorbeischaute. „Die Saison war überragend“, findet die 25-Jährige, die sich im Stimmungsblock S2 auf der Hans-Jakob-Tribüne am wohlsten fühlt. Sie sei „unglaublich stolz“ darauf, was die Mannschaft – und freilich auch Trainer Achim Beierlorzer – geleistet habe. Nun freut sie sich auf ihren baldigen 26. Geburtstag, zu dem sie von ihren Liebsten eine Saison-Dauerkarte geschenkt bekommt.

Wie viele andere Fans im Hahn-Zelt hat auch sie sich eine Reihe von Autogrammen „abgeholt“. Die Vorfreude auf die kommende Saison ist bei den Fans jetzt schon groß, so auch bei Dominik Rumpel: „Mit dem Hamburger SV in einer Liga, das ist großartig“, sagte der 16-jährige Jahn-Fan. Er wagt bereits eine kleine Prognose und sieht den SSV am Ende der kommenden Saison auf Platz acht.

Hier sehen Sie die schönsten Bilder des Abends:

Der SSV Jahn feiert auf der Dult

Am Fan-Abend zeigte sich auch, dass viele Kinder und Jugendliche den Jahn in ihr Herz geschlossen haben. So war der siebenjährige Johannes Ilg bei so gut wie jedem SSV-Heimspiel in der Continental-Arena dabei und unterstütze den Jahn auch bei einigen Partien auswärts. Dass dem so ist, hat er seinen Eltern zu verdanken, die ebenfalls treue Jahn-Seelen sind.

Unterhaltung war am Montagabend in mehrerlei Hinsicht geboten: So konnten sich die Fans beim Jahn-Torwandschießen probieren oder auch mal eine Runde Kicker gegen die Zweitliga-Profis spielen. Für Live-Musik auf der Bühne sorgten die „Gewekiner Buam“, die selbst große Jahn-Fans sind und den Song „SSV, unsre Liebe“ komponiert haben.

Bilanz: Eine denkwürdige Jahn-Saison liegt hinter Spielern, Fans und allen, die für 17 weitgehend reibungslose Partien sorgten.

Hier finden Sie den Newsblog zum Nachlesen:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht