MyMz
Anzeige

Ausfahrt

150 Teilnehmer bei der Classic Rallye

Edel, besonders und echte Hingucker: Bei der 16. Regensburger Classic Rallye gab es wieder viel zu staunen.

150 Teilnehmer gingen am Sonntagmorgen an den Start. Am Neupfarrplatz wurden die Fahrzeuge und Teams präsentiert.

Regensburg.Der Domplatz stand am Samstagnachmittag ganz im Zeichen von Chrom und Blech aus vergangenen Tagen. Rund 150 Oldtimer und ihre Besitzer präsentierten sich voll Stolz den Interessierten. Ab 15 Uhr rollten die Autos ein und wurden von den Einweisern des Veranstalters AMC Deuerling auf ihre Plätze geleitet.

Ein Fahrzeug war schöner als das andere. Für Fans der Fahrzeuge aus den 70er Jahren war ein Ford Granada, Baujahr 1972, mit „fetten“ 65 PS dabei. Mit diesem Auto startete am Sonntagmorgen um 9 Uhr der Schirmherr der Veranstaltung, MdB Peter Aumer, in die 16. Auflage der Regensburger Classic Rallye.

Sehen Sie hier ein Video vom Start am Sonntag:

Am Neupfarrplatz wurden die Fahrzeuge und Teams vorgestellt. Video: Tino Lex

Auf dem Neupfarrplatz fuhren die Oldtimer auf eine kleine Bühne, wo Moderator Lothar Ammelounx die Fahrzeuge und die Teams kurz vorstellte. Der Experte hatte interessante Fakten zu den Modellen und den Teilnehmern vorbereitet. Als Überraschungsgast war Prinz Leopold von Bayern nach Regensburg gekommen. Er ging mit einem BMW 2002 ti an den Start.

Unter dem Beifall der Zuschauer machten sich die Fahrer nach der kurzen Präsentation auf den Weg. Welch unterschiedliche Fahrzeuge auf die Strecke gingen, verdeutlichten gleich die ersten drei Starter. Nach Aumers Ford Granada folgte der Maserati Sebring 3700 GTIS, Baujahr 1966, mit 245 PS von Gerhard Witzany. Dahinter fuhr ein quietschgelber VW Käfer Straßenwacht, Baujahr 1972, mit 36 PS.

Autoschau vor der Classic Rallye

Die Strecke führte vom Neupfarrplatz in den östlichen Landkreis Regensburg und weiter in den Landkreis Straubing-Bogen, ehe man mittags im Bodenmais eine Pause einlegte. Über St. Englmar (Grün) und Wiesent ging es zurück zum Neupfarrplatz. Zehn Teams unterstützten mit ihrem Start soziale Projekte. Über Spenden freuten sich das Team Bananenflanke und die Special Olympics Bayern. Bayern.

Veranstaltung

Die Faszination der Oldtimer

150 historische Fahrzeuge sind bei der Classic Rallye unterwegs. Von Regensburg geht es 235 Kilometer durch Ostbayern.

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht