MyMz
Anzeige

MZ-Benefizgala

160 Musiker bringen Werkshalle zum Beben

Außergewöhnliches Konzert: Bei der 6. MZ-Benefizgala werden 165 000 Euro für Menschen mit seltenen Erkrankungen gesammelt.
Von Isolde Stöcker-Gietl, MZ

60 Musiker des Philharmonischen Orchesters Regensburg, 80 Domspatzen und die 20 Musiker der Big Band Convention Ostbayern stehen gemeinsam auf einer Bühne. Foto: Lex
60 Musiker des Philharmonischen Orchesters Regensburg, 80 Domspatzen und die 20 Musiker der Big Band Convention Ostbayern stehen gemeinsam auf einer Bühne. Foto: Lex

Regensburg.Einmalig! Dieses Wort hört man an diesem Abend immer wieder. Einmalig, was sich da soeben musikalisch auf der Bühne abgespielt hat, in einem einmaligen Ambiente, in einer einmaligen Konstellation. „Das gibt’s nur einmal“, so hatte der Mittelbayerische Verlag seine inzwischen sechste Benefizgala getauft und einen außergewöhnlichen Abend versprochen. Das Philharmonische Orchester Regensburg, die Regensburger Domspatzen und die Big Band Convention Ostbayern haben dieses Versprechen nicht nur erfüllt, sondern um ein Vielfaches übertroffen. Das Publikum im BMW Außenwerk 6.11 wird mitgerissen, gerockt, verzaubert. Als der chinesische Tenor Yinjia Gong Puccinis „Nessun dorma“ schmettert, da stehen Münder sperrangelweit offen. Ein so schlanker Mann und eine so voluminöse Stimme. Einmalig eben.

Die Domspatzen hatten beim Udo-Jürgens-Medley gesangliche Unterstützung aus dem Rathaus. OB Wolbergs sang, wie versprochen, beim Song „Ich war noch niemals in New York“ mit. Foto: Lex
Die Domspatzen hatten beim Udo-Jürgens-Medley gesangliche Unterstützung aus dem Rathaus. OB Wolbergs sang, wie versprochen, beim Song „Ich war noch niemals in New York“ mit. Foto: Lex

Für Martin Wunnike, den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Mittelbayerischen Verlags KG geht mit dem Schlussakkord eine lange Vorbereitungszeit zu Ende. Er hatte die Idee, die drei Musikgruppen zusammenzuführen. Seit Monaten rührte er nun die Werbetrommel für die gute Sache. Der Lohn aller Mühen ist ein Scheck über 165 000 Euro, den er am Sonntagabend an Professor Dr. Mark Berneburg, den Vorsitzenden des Vereins zur Förderung von Kindern und Erwachsenen mit seltenen Erkrankungen (ZSER) überreichen kann. Die Art und Weise, wie die Spenden zustande kommen – auch das ist einmalig. Den Hauptanteil tragen die Spendenpaten, weitere rund 13 000 Euro stammen aus dem Kartenvorverkauf. Da der Mittelbayerische Verlag sämtliche Kosten trägt, kommen die Erlöse aus dem Abend zu 100 Prozent den betroffenen Menschen mit seltenen Erkrankungen zugute.

„Eine tolle Leistung“

Schauspieler Marcus Mittermeier ist der Schirmherr des ZSER. Er freute sich, dass ein so hoher Spendenbetrag zusammengekommen ist. Foto: Lex
Schauspieler Marcus Mittermeier ist der Schirmherr des ZSER. Er freute sich, dass ein so hoher Spendenbetrag zusammengekommen ist. Foto: Lex

Schauspieler Marcus Mittermeier, der als Schirmherr das ZSER unterstützt, freut sich über die hohe Summe. Es ist der zweithöchste Betrag nach den 200 000 Euro, die im Rahmen der vierten Benefizgala für den Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder (VKKK) im Jahr 2013 gesammelt wurden. „Das ist eine tolle Leistung“, lobt Mittermeier das Engagement aller Beteiligten.

Dass die diesjährige Benefizgala in einem so außergewöhnlichen Ambiente stattfinden kann, hängt mit dem Jubiläum der BMW Group zusammen. Der Autobauer feiert am Sonntag seinen 30. Geburtstag am Standort Regensburg. Und so sitzen und stehen nun 160 Musiker und Sänger auf der riesigen Bühne und spielen und singen zwischen Industrierobotern, die normalerweise funkensprühend Karosserieteile zusammenschweißen – auch das: Einmalig!

Eindrücke von der sechsten MZ-Benefizgala finden Sie in unserer Bildergalerie:

Die 6. MZ-Benefizgala

Unter Leitung der Dirigenten Tetsuro Ban und Alistair Lilley vom Philharmonischen Orchester, Christian Sommerer von der Big Band Convention und Domkapellmeister Roland Büchner studierten die Mitwirkenden zunächst einzeln und danach in mehreren gemeinsamen Proben die eigens für die Benefizgala erarbeiteten Arrangements ein. Für die Künstler und Soundtechniker ist es eine große Herausforderung, diese Stahlträgerhalle in einen akustisch ansprechenden Konzertsaal zu verwandeln. „Das ist für uns etwas Besonderes, bei so einem Auftritt dabei zu sein“, sagt Domspatz Jonas Vierjahn. Schon die gemeinsamen Proben haben dem jungen Sänger sehr viel Spaß gemacht. Beim Udo-Jürgens-Medley durften Jonas Vierjahn und sein Gesangsnachbar Andreas Rottmeier zudem eine besondere Aufgabe erfüllen. Sie nahmen Oberbürgermeister Joachim Wolbergs unter ihre Fittiche, der bei der Vorstellung der diesjährigen Gala versprochen hatte, ebenfalls auf der Bühne mitzuwirken. Dieses Versprechen löst er am Sonntagabend ein. „Er kann wirklich gut singen“, versichern die beiden Domspatzen. „Ich habe keinen falschen Ton gehört“, lobt Andreas Rottmeier den Jung-Sängerknaben. MZ-Chefredakteur Manfred Sauerer, der durch die Benefizgala führt, witzelt über den Auftritt des Stadtoberhauptes: „Die Nachwuchsförderung liegt uns besonders am Herzen.“

MZ-Chefredakteur Manfred Sauerer begrüßte die Gäste in der BMW-Werkshalle 6.11. Foto: Lex
MZ-Chefredakteur Manfred Sauerer begrüßte die Gäste in der BMW-Werkshalle 6.11. Foto: Lex

Ein Generationenprojekt feiert am Sonntagabend sogar Weltpremiere. Der Komponist Hans Huber verfasste zusammen mit der Poetry-Slamerin Clara Nielsen die „Hymne an Regensburg“, die bei der Gala erstmals öffentlich aufgeführt wird. „Heute werden wir Chronisten dieser Stadt. Spielen Solisten statt Statisten dieser Stadt“ singen die Domspatzen, musikalisch umrahmt von Orchester und Big Band. Auch das ist einmalig an diesem Benefizabend, allerdings nur in dieser Konstellation.

Schwerstarbeit: Tetsuro Ban dirigiert 160 Musiker und Sänger. Foto: Lex
Schwerstarbeit: Tetsuro Ban dirigiert 160 Musiker und Sänger. Foto: Lex

Denn die Hymne, das verspricht OB Wolbergs, soll es künftig häufiger bei verschiedenen Anlässen zu hören geben. Übrigens hat der 80-jährige Komponist Hans Huber, der viele Jahre im Orchester von Udo Jürgens mitwirkte, auch das Medley mit den größten Hits des 2014 verstorbenen Sängers zusammengestellt und für Orchester, Big Band und die Domspatzen arrangiert. Das Publikum hält es bei der Darbietung kaum noch auf den Stühlen. Gäbe es eine Tanzfläche, sie wäre wohl spätestens in diesem Moment gestürmt worden. Zuvor haben die Musiker und Sänger bereits mit ihren Interpretationen des Pink-Floyd-Klassikers „Another Brick in the Wall“ und Maurice Ravels „Bolero“ die fast 900 Zuhörer mitgerissen. Der Applaus hallt minutenlang durch die riesige Halle. Die Begeisterung ist riesig, nein, sie ist einmalig!

Spendengelder für Forschungen

Bei der 6. MZ-Benefizgala werden 165 000 Euro für Menschen mit seltenen Erkrankungen gesammelt. Foto: Lex
Bei der 6. MZ-Benefizgala werden 165 000 Euro für Menschen mit seltenen Erkrankungen gesammelt. Foto: Lex

Im Publikum sitzt Felix Seiterle mit seiner Mutter. Auch er hat den Abend sehr genossen. Der 20-Jährige leidet an Spinaler Muskelatrophie – einer seltenen Erkrankung. Er hat im Vorfeld der Benefizgala fleißig um Spenden geworben und dabei immer wieder betont, wie wichtig es ist, das 2014 gegründete Zentrum am Uniklinikum Regensburg finanziell zu unterstützen – damit mehr Menschen, die aufgrund ihrer seltenen Erkrankung oft eine lange medizinische Odyssee hinter sich haben, schneller und effektiver geholfen werden kann. Die Spendengelder werden unter anderem für Forschungsprojekte verwendet, sagt Professor Berneburg.

Mit dem Erlös aus der diesjährigen Benefizgala konnte der Mittelbayerische Verlag inzwischen über 860 000 Euro für wohltätige Spendenzwecke verteilen.

Mit dem Erlös aus der diesjährigen Benefizgala konnte der Mittelbayerische Verlag inzwischen über 860 000 Euro für wohltätige Spendenzwecke verteilen. Für Geschäftsführer Martin Wunnike eine Zahl, die er so nicht stehenlassen will. „Jetzt machen wir die Million auch noch voll“, kündigt er an. In der Region ist dieses Engagement ziemlich einmalig.

Unser Video zeigt Eindrücke von der Benefizgala:

Die 6. MZ-Benefizgala

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten.

Aktuelle Nachrichten von mittelbayerische.de auch über WhatsApp. Hier anmelden: https://www.mittelbayerische.de/whatsapp

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht