MyMz
Anzeige

3000 Läufer laufen in 306 Staffeln

Rekord: Der 6. MZ-Landkreislauf startet am 19. September. Es werden mehr Teilnehmer mitlaufen als je zuvor.
Von Daniel Geradtz, MZ

Erstmals wird die Schallmauer von 3000 Läufern geknackt.
Erstmals wird die Schallmauer von 3000 Läufern geknackt. Foto: Archiv

Regensburg.Bald ist es wieder soweit. Nachdem sich die Teams wochenlang vorbereitet haben, findet am 19. September der 6. MZ-Landkreislauf statt. Zu der Veranstaltung, die inzwischen eine feste Größe unter den regionalen Laufevents geworden ist, haben sich 306 Staffeln mit jeweils zehn Sportlern in sechs Kategorien angemeldet. Zusätzlich werden 49 Ultraläufer am Start erwartet, die die gesamte Strecke als Einzelkämpfer absolvieren. So viele Teilnehmer gab es bislang noch nie: Zum ersten Mal wird die Schallmauer von 3000 Läufern gebrochen.

Nach dem Start in Matting geht es über zehn Etappen in Bad Abbach, Weillohe, Thalmassing, Sanding, Schierling, Pfakofen, Triftlfing, Sünching und Riekofen nach Mintraching. Die Teilstrecken sind zwischen drei und zwölf Kilometer lang, was sie auch für ungeübte Läufer attraktiv macht. Insgesamt legen die Staffeln eine Distanz von rund 70 Kilometern zurück. Gegen 12.30 Uhr werden die ersten Sportler im Ziel erwartet.

Die Läufer hatten bei Besichtigungsläufen bereits die Möglichkeit, sich mit großen Teilen der Strecke vertraut zu machen. Den letzten Teilabschnitt werden sie am kommenden Mittwoch in Augenschein nehmen. Ebenso konnten die Teilnehmer kostenlose Laufseminare belegen und sich dabei optimal auf die physische Belastung des kommenden Sportereignisses vorbereiten.

Ein vielfältiges Rahmenprogramm

Auch in diesem Jahr haben die Organisatoren wieder ein vielfältiges Rahmenprogramm auf die Beine gestellt, das zeitgleich mit den ersten Zielankünften auf dem neuen Festplatz in der Mintrachinger Schmiedgasse startet. Beispielsweise bietet die DAK-Gesundheit die Max-Olympiade mit einem Bewegungsparcours an. Auch „Lauf & Berg König“ ist in diesem Jahr wieder mit einem kostenlosen Check für Füße und Schuhe dabei.

Am Stand des Bodystreet-Zentrums Regensburg können die Gäste ein kostenloses Elektro-Muskelstimulations-Trainings erleben. Auch die Mittelbayerische Zeitung ist mit einem Infostand vertreten, an dem die Besucher unter anderem mit Buttons, Luftballons und umfassenden Informationen rund um ihre Regionalzeitung versorgt werden.

Party steigt schon am Vorabend

Zahlreiche Aufführungen der Tanzabteilungen des FC Mintraching runden das Rahmenprogramm ab 15 Uhr ab. Nach dem Landkreislauf findet im Festzelt eine Ehrung der besten Läufer statt. Die Eintrittskarten sind vor Ort an der Tages- und Abendkasse zum Preis von fünf Euro erhältlich. Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Durch das Programm führen Armin Wolf (Funkhaus Regensburg) und Christian Sauerer (TVA Ostbayern). Anschließend sorgt die Band „Luis Trinkers Höhenrausch“ für gute Stimmung unter den Gästen.

Schon am Vorabend (18. September) findet ab 18 Uhr, ebenfalls auf dem Festplatz, eine Warm-Up-Party statt. Der Burschenverein Mintraching lädt zu seinem 111-jährigen Gründungsfest ein. Der Eintritt ist frei.

Viele helfen mit

  • 400 Helfer

    Um den MZ-Landkreislauf in gewohnter Qualität organisieren zu können, beteiligen sich rund 400 Helfer entlang der Strecke an der Ausrichtung der Veranstaltung.

  • Auf der Strecke

    Für die Streckensicherung sind die Freiwilligen Feuerwehren aus Rogging, Pfakofen, Gailsbach, Triftlfing, Petzkofen, Sünching, Dengling, Riekofen, Sengkofen und Mintraching verantwortlich.

  • Beim Wechsel

    Bei den Etappenwechseln helfen der TuS Pfakofen, der SV Sünching und der SV Riekofen aus.

  • Bei der Abschlussfeier

    Zieleinlauf und Abschlussfeier werden durch den Ausrichter FC Mintraching organisiert.

  • Der Erlös

    Der Erlös aus dem Verkauf der Eintrittskarten und der Startgebühren geht an die Helfervereine und Freiwilligen Feuerwehren sowie an das Team Bananenflanke e. V..

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht