MyMz
Anzeige

Altbürgermeister und Ehrenbürger Hans Walchshäusl starb mit 88 Jahren

Langjähriger Gemeindesekretär und dann Bürgermeister / Gründungsmitglied des SV

WIESENT (we). Im Alter von 88 Jahren starb am Donnerstag Abend der Wiesenter Altbürgermeister und Ehrenbürger Hans Walchshäusl. Walchshäusl war 44 Jahre lang im Einsatz für die Gemeinde Wiesent, viele Jahre als Gemeindesekretär, als Gemeinderat und sieben Jahre als Bürgermeister.

Hans Walchshäusl wurde am 25. April 1917 geboren. Mit vier Geschwistern wuchs er auf dem landwirtschaftlichen Anwesen seiner Eltern auf. Am 1. April 1935 ging er zur bayerischen Landespolizei, im Oktober 1936 zum Reichsarbeitsdienst. 1941 wurde er zur Wehrmacht einberufen und kam zum Gebirgsjägerregiment. Im Juni 1941 wurde Hans Walchshäusl in Russland schwer verletzt.

1040 heiratete Hans Walchshäusl Franziska Mühlbauer. Aus der Ehe gingen zwei Töchter hervor. Zusammen mit deren Familien trauen jetzt um ihn sieben Enkelkinder und vier Urenkel.

Ab 1946 war Hans Walchshäusl in Wiesent unter den Bürgermeistern Wolfgang Kehrer, Johann Deml, Josef Senft und Robert Kiener als Gemeindesekretär tätig. Bis 1970 war dies eine „Ein-Mann-Verwaltung“. Beim Aufbau der gesamten Gemeinde war Walchshäusl maßgeblich beteiligt. Von 1952 bis 1972 war er nebenamtlich in Wiesent Raiffeisenrechner der Raiffeisenkasse Wiesent. Das entspricht dem heutigen Geschäftsleiter.

1978 wurde Walchshäusl mit dem Zusammenschluss zur Verwaltungsgemeinschaft mit Wörth, die 1980 wieder aufgelöst wurde, pensioniert. Von Mai 1978 bis April 1980 war Walchshäusl Gemeinderat in Wiesent. 1983 wurde er als Nachfolger von Robert Kiener zum Bürgermeister gewählt. Dieses Amt hatte er bis zum 30. April 1990 inne. In seine Amtszeit fallen der Bau der Kanalisation (ohne Petersberger Straße), die Verwirklichung des Sportzentrums, der Bau der gemeindlichen Lagerhalle, die Wasserleitung nach Kruckenberg und Ettersdorf, die Erschließung des Baugebiets Wiesent-Nord sowie der Kampf gegen die Nordumgehung und das Bemühen um die Westumgehung.

Gründungsmitglied des SV

Hans Walchshäusl war 1933 Gründungsmitglied des Sportvereins (SV) Wiesent. Er war aktiver Fußballer und viele Jahre als Jugendtrainer und Trainer aktiv. Außerdem war er Mitglied beim VdK und bei der FFW Wiesent.

Sterberosenkränze heute, Samstag, und morgen, Sonntag, jeweils um 18 Uhr in der Pfarrkirche. Der Trauergottesdienst mit anschließender Beerdigung findet am Montag um 14.30 Uhr in Wiesent statt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht