MyMz
Anzeige

Bildung

Auszeichnung für Regensburger Schulen

Die Realschule am Judenstein und das Gymnasium Neutraubling erhalten den Simon-Snopkowski-Preis. Ministerpräsident Seehofer wird die Festansprache halten.

Der Bayerische Ministerpräsident Host Seehofer wird bei der Preisverleihung eine Festansprache halten. Foto: dpa

Regensburg. Zwei Schulen aus dem Großraum Regensburg werden für besondere Leistungen in der Erforschung jüdischer Geschichte und des Holocaust in Bayern mit dem Simon-Snopkowski-Preis ausgezeichnet. Wie die Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition in einer Pressemitteilung bekannt gab, geht der erste Preis in diesem Jahr an die Staatliche Realschule am Judenstein in Regensburg. Das Staatliche Gymnasium Neutraubling erreichte den zweiten Platz.

Am 18. Oktober wird der Preis im Kaisersaal der Münchner Residenz an die Sieger übergeben. Der Schirmherr des Preises, der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer, wird bei der Auszeichnung eine Festansprache halten.

Die Realschule am Judenstein erhält den 1. Preis für ihr Projekt „Alles kosher? – Jüdisches Leben in Regensburg“. Die Schüler hätten Kultur, Leben und Geschichte der Regensburger Juden ideenreich und umfassend erkundet und Perspektiven für ihre Zukunft entwickelt, um den konstruktiven Diskurs über ein integratives Miteinander in Regensburg voran zu bringen, heißt es in der Pressemitteilung.

Der zweite Preis geht gleichberechtigt an das Staatliche Gymnasium Neutraubling und das Staatliche Gymnasium Marktbreit. Das Gymnasium Neutraubling werde mit dem Preis für seine Verdienste auf dem Gebiet der Forschung zur jüdischen Geschichte und Kultur bzw. zum Holocaust, namentlich für die fundierten Forschungen zur Kriegs- und Nachkriegsgeschichte des kaum bekannten KZ-Außenlagers Obertraubling und für die eindrucksvolle Veröffentlichung der Ergebnisse ausgezeichnet, begründet die Jury.

Der Ehrenpreis geht in diesem Jahr an die Brüder Dr. Hans-Jochen Vogel und Dr. Bernhard Vogel für deren Verdienste um die deutsch-jüdische Verständigung und ihr Eintreten gegen Rechts und für Demokratie.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht