MyMz
Anzeige

Polizei

Brandmelder am Bahnhof eingeschlagen

Ohne Not rückten in Regensburg 30 Feuerwehrleute an. Die Bundespolizei ist auf der Suche nach dem Täter.

Die Scheibe eines Feuermelders wurde eingeschlagen und er Knopf betätigt. Archivfoto: Feuerwehr Regenstauf
Die Scheibe eines Feuermelders wurde eingeschlagen und er Knopf betätigt. Archivfoto: Feuerwehr Regenstauf

Regensburg.Ein bislang Unbekannter hat am Donnerstagvormittag am Hauptbahnhof in Regensburg die Scheibe eines Brandmelders auf dem Arcadensteg eingeschlagen. Er alarmierte damit die Berufsfeuerwehr Regensburg.

Ohne dass eine Notlage bestand, rückten daraufhin 30 Feuerwehrmänner und -frauen an. Der Gesetzgeber hat den Missbrauch von Notrufen unter Strafe gestellt. Die Bundespolizei ermittelt deshalb wegen Sachbeschädigung und Missbrauch von Notrufen und sucht zur Klärung des Sachverhalts nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Er ereignete sich am Donnerstag um 7.25 Uhr auf dem Arcadensteg, Abgang Ost zum Bahnsteig 2.

Sachdienliche Hinweise bitte an das Bundespolizeirevier Regensburg unter der Telefonnummer (09 41) 59 51 51 11 oder an bpoli.waldmuenchen@polizei.bund.de .

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht