MyMz
Anzeige

Fahndung

Brandstifter in Regensburg unterwegs?

Dreimal brannte es an den Feiertagen im Süden, jeweils waren Sportstätten das Ziel. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Der Geräteschuppen des Sportvereins in der Ziegetsdorferstraße ist völlig ausgebrannt. Foto: Isabelle Lemberger
Der Geräteschuppen des Sportvereins in der Ziegetsdorferstraße ist völlig ausgebrannt. Foto: Isabelle Lemberger

Regensburg.Über die Weihnachtsfeiertage kam es im Regensburger Süden zu drei Bränden an Sportstätten. Alle drei Feuer seien möglicherweise mutwillig gelegt worden, teilt die Polizei mit. Der erste Fall ereignete sich an Weihnachten. Die Feuerwehr wurde alarmiert, weil Rauch im Bereich der Turnhalle der Grundschule Königswiesen gemeldet wurde. Als Ursache stellte sich nach Angaben der Polizei ein verbranntes Papier an einem Aushang im Inneren des Gebäudes heraus. Das Gebäude wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand nur geringer Sachschaden.

Im zweiten Fall am Donnerstag, den 26. Dezember, gegen 9 Uhr brannte ein Geräteschuppen am Gelände eines Sportvereins in der Ziegetsdorfer Straße. Gegen 10.30 Uhr geriet ein zweiter Geräteschuppen am selben Sportgelände in Brand. Hierbei entstand jeweils Sachschaden im niedrigen vierstelligen Eurobereich.

Polizei sucht Zeugen

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass alle drei Feuer mutwillig gelegt wurden, schreibt die Polizeiinspektion Süd in ihrem Bericht. Die Inspektion hat ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung eingeleitet. Ob zwischen dem Feuer in der Grundschule und den Bränden im Sportverein ein Zusammenhang besteht, ist unter anderem Gegenstand der Ermittlungen.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Stadtsüden unter einer Brandserie leidet. Vier Mal standen 2018 Vereinsgebäude im Regensburger Stadtsüden in Flammen. Die Vereine leiden unter den Folgen. Ob diese Taten in Zusammenhang stehen, ist bislang nicht bekannt.

Rückblick

Zäher Neustart nach Bränden

Vier Mal standen in diesem Jahr Vereinsgebäude im Regensburger Stadtsüden in Flammen. Die Vereine leiden unter den Folgen.

Zeugen, die in Zusammenhang mit den Fällen verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0941/506-2001 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. (gw)

Brandstifter in Regensburg

Weiterführende Links aus Regensburg:

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und ihrem Messenger bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht