mz_logo

Regensburg
Donnerstag, 24. Mai 2018 23° 8

Musik

Cantemus: Ronjas und Birks Liebe siegt

Beim Jahreskonzert des Regensburger Chores bewiesen die jungen Sänger ihr großes Können. Das Publikum war hellauf begeistert.
Von Angelika Lukesch

Birk (Lennart Kammler) von der Borka-Bande und Ronja (Liessi Manjavidze) von der Mattis-Bande werden Freunde. Foto: Angelika Lukesch

Regensburg.Der Cantemus-Chor wächst und wächst. Waren es bei der Gründung erst 30 Kinder, so singen heute mehr als 600 Mitglieder zwischen sechs und 35 Jahren mit. Allen Kindern der Singklassen aus 13 Grundschulen der Stadt beim Jahreskonzert Gelegenheit zu geben, ihr Können unter Beweis zu stellen, gerät daher zu einer logistischen Aufgabe. Heuer setzte der musikalische Gesamtleiter Matthias Schlier daher vier Aufführungen mit wechselnden Akteuren an.

Im Kampf Mann gegen Mann. Foto: Angelika Lukesch

In diesem Jahr zeugt die Besetzung des Musicals „Ronja Räubertochter“ nach dem Buch von Astrid Lindgren sehr augenfällig von der mittlerweile langen Geschichte des Cantemus-Chors. Die Rollen wurden Generationen-übergreifend besetzt. Gründungsväter und Sänger der ersten Cantemus-Generation, die mittlerweile selbst schon Eltern sind und deren Kinder bereits wieder den Chor besuchen, sind bei „Ronja Räubertochter“ als Akteure auf der Bühne zu sehen. Die ältesten Darsteller sind bereits über 60, die jüngsten gerade mal sechs. „Noch mehr Cantemus als dieses Jahr geht nicht mehr“, sagte Matthias Schlier dazu bereits im Vorfeld. Für die Inszenierung des Musicals „Ronja Räubertochter“ schlüpften Eltern und erwachsene Sänger in die Rollen der Räuber. So spielte zum Beispiel Moritz Esser den Vater von Ronja (Liessi Manjavidze), den Räuberhauptmann Mattis, Willi Wittmann spielt den Glatzen-Per, Timo Manssen den Räuberhauptmann Borka, Stefan Neppl den Räuber Lovis, Britta Schönhüttl die Undis.

„Noch mehr Cantemus als dieses Jahr geht nicht mehr.“

Matthias Schlier

Matthias Schlier hat das Musical komplett umgearbeitet, neu komponiert und neue Texte geschrieben. Für die Songtexte zeichnete die Schülerin Lisa Bogner (13) verantwortlich. Sie ist ein sprachliches Talent, das in die Mitarbeit am Musical viel Herzblut eingebracht hat. Schlier, der auch die Regie übernommen hat, lässt die Räuber sehr rau und grob auftreten. Dies verleiht der Musical-Inszenierung eine prägnante Kontur, die der Geschichte um Ronja Räubertochter ein glaubwürdiges und dreidimensionales Gesicht gibt. Die Räuber treten mit großer, grober Präsenz auf und lassen nicht nur im übertragenen Sinne ihre Muskeln spielen. Eine zentrale Szene des Musicals ist das wilde Kräftemessen der beiden Räuberhauptmänner Mattis und Borka. Sie versuchen, sich gegenseitig beim Armdrücken zu besiegen – ein Kampf, der sich fast auf Tuchfühlung mit dem Publikum der ersten Reihen abspielt und dessen wilde Lebendigkeit den Funken auf die Zuschauer, die sich nahezu als Teil der Aufführung fühlen, überspringen lässt.

Eine zarte Liebesgeschichte

Liessi Manjavidze (11) spielt die Ronja mit viel Temperament, aber auch großem Einfühlungsvermögen bei den traurigen Szenen. Der Chor (1. bis 3. Klasse) gibt mit seinem gesanglichen Können der Inszenierung große Tiefe. Lennard Kammler verleiht der wichtigen Rolle des Birk halbstarkes Rebellentum und identifiziert sich überzeugend mit seiner Rolle als Sohn des Räuberhauptmanns Borka, der mit Mattis im Clinch liegt. Die Liebesgeschichte zwischen Ronja und Birk verleiht der lebensvollen und rauen Inszenierung die zarten und leisen Töne, die es braucht, um ein insgesamt stimmiges Bild einer Geschichte zu zeichnen.

Besondere Erwähnung verdienen die äußerst einfallsreichen Kostüme der Räuber, die mit Versatzstücken, wie Schulterschützern aus dem Football-Bereich und militärisch anmutenden Camouflage Kleidungsstücken, vervollständigt wurden. Auf diese Weise wird ein sehr martialischer Eindruck erweckt. Matthias Schlier hat die Geschichte um Ronja Räubertochter auf geschickte Weise zusammengefasst und sie auf den Konflikt zwischen den beiden Räuberbanden und der Zuneigung, die Ronja Räubertochter von der Mattis-Bande und Birk Borka von der Borka-Bande füreinander empfinden, konzentriert.

Singklassen zeigen ihr Können

Besonderes Lob verdient auch Lisa Geller, die für das Bühnenbild und die Kostüme zuständig ist. Die fantasievolle Darstellung der unterschiedlichen Wesen, denen Ronja im Mattis-Wald begegnet, wie zum Beispiel den Rumpelwichten und den Wilddruden, ist über die Maßen fantasievoll und dazu geeignet, die Zuschauer im Publikum in die Geschichte hineinzuziehen.

Die Singklassen begeisterten. Foto: Angelika Lukesch

Heidi Huber gelingt eine Choreografie, die mit Körpersprache arbeitet und den Raum auf der Bühne geschickt ausnützt, um eine Geschichte darzustellen, die in einem weitläufigen Wald spielt.

So sehr auch die Aufführungen von „Ronja Räubertochter“ Begeisterung im Publikum erweckte, darf die Darbietung der Singklassen (am Samstag waren dies die Kinder aus der Grundschule Burgweinting, der Von-der- Tannschule, der Grundschule Königswiesen, der Konradschule, der Grundschule Schwabelweis und der Grundschule Hohes Kreuz) nicht weniger hochgeschätzt werden. Mit großer Inbrunst bewiesen die Grundschüler, wie gut und leidenschaftlich sie auch schwierige Lieder darbieten können. Zum Teil wurden sie dabei von einer Trommelgruppe unter der Leitung von Joseph Wasswa beziehungsweise von einer Percussiongruppe unter der Leitung von Antonio Secchia und Florian Beer begleitet. Nicht vergessen werden darf auch die große und verlässlich ausgezeichnete Leistung der Piu-Piu-Band unter der Leitung von Ulli Forster und Thomas Basy.

Weitere Impressionen zeigt unsere Bildergalerie:

Cantemus-Chor spielt "Ronja Räubertochter"

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht