MyMz
Anzeige

Cantemus: Zwei Musical-Premieren

Am Wochenende wurden „Madagascar“ und „Shrek“ in Regensburg aufgeführt. Am 12. Juli gibt es weitere Vorstellungen.

Die „Madagascar“-Besucher bekamen eine bunte Show zu sehen.
Die „Madagascar“-Besucher bekamen eine bunte Show zu sehen. Foto: Uwe Moosburger

Regensburg.Der Cantemus Chor blickt auf ein abwechslungsreiches Wochenende mit zwei gelungenen Musical-Premieren zurück. Bei stabilem Sommerwetter kehrte der Chor nach langer Corona-Pause mit dem Musical „Madagascar“ wieder auf die Theaterbühne im Innenhof des Thon-Dittmer-Palais zurück, am Samstag mit der Premiere und gleich mit zwei weiteren Vorstellungen am Sonntag.

Mit dem gebotenen Sicherheitsabstand sowohl auf der Bühne als auch im Publikum erlebten die Zuschauer laut einer Pressemitteilung eine einzigartige Show zu den bekannten Melodien des Musicals. Als gesangliche und schauspielerische Profis aus den eigenen Reihen des Cantemus Chores überzeugten Esther Baar als Nilpferd Gloria und Annika Fischer als Zebra Marty neben den langjährigen Cantemus Mitgliedern Julian Esser als Löwe Alex und Linus Kamper als Giraffe Melman.

Oberbürgermeisterin tanzte mit

Der Regisseurin Evi Eiberger ist zusammen mit der Kostümausstatterin Tanja Jackwerth eine minimalistisch-effektvolle Produktion gelungen, bei der die aktuellen Bezüge nicht fehlten und es gleichzeitig viel zu Lachen gab. Chorleiter Matthias Schlier motivierte die vielen Kinder im Publikum, die bei der ursprünglichen Planung eigentlich alle mit auf der Bühne gestanden hätten und die Lieder bereits in- und auswendig kannten, zum Mitmachen, sodass bei „I like to move it move it“ der ganze Innenhof in Bewegung kam und Bühne wie Zuschauerraum zu einer großen tanzenden Gemeinschaft wurden. Selbst Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer ließ es sich nicht nehmen, kräftig mitzumischen. Eine letzte Vorstellung gibt es am kommenden Sonntag, 12. Juli um 16 Uhr.

C-Jugendliche verkörperten Märchenfiguren

Auch die Premiere von Shrek am Sonntag vor dem ausverkauften Innenhof war laut der Mitteilung ein eindrucksvolles Erlebnis. Die Kulisse des Thon Dittmer-Palais mit den verschiedenen Galerien bot den perfekten Rahmen und ermöglichte den nötigen Abstand für die detailreich ausgestatteten und überzeugend agierenden Märchenfiguren aus den Reihen der Chor C-Jugendlichen des Cantemus Chores.

Musik

Cantemus singt im Thon-Dittmer-Palais

Der Regensburger Chor kann seine aktuellen Produktionen wieder aufführen – zumindest in verkürzter Form.

Als Hauptdarsteller bildeten Tobias Hänschke als Shrek und Juan Carlos Falcón als treuer Freund Esel ein erfahrenes Profi-Gespann und zogen das Publikum mit spritzigen und stimmgewaltigen Dialogen sowie schauspielerischen und gesanglichen Leistungen auf höchstem Niveau in ihren Bann. Ebenso Annika Fischer, die als feuerroter Drache eine beeindruckende Wandlungsfähigkeit zeigte und mühelos die Galerie zu ihrer eigenen Bühne machte.

Tobias Hänschke überzeugte als Shrek.
Tobias Hänschke überzeugte als Shrek. Foto: Uwe Moosburger

Der Regisseurin Doris Hofmann gelang eine originell-schräge Inszenierung mit sowohl humorvollen Pointen als auch tiefgründigen Facetten, die von Tanja Jackwerth mit einem sicheren Gespür für die richtigen Akzente mit Kostümen und Requisiten ausgestattet wurde. Das Publikum erklatschte sich tatsächlich noch eine Zugabe und verließ nach einer Stunde begeistert den Freiluftsaal. Eine weitere und letzte Vorstellung folgt am kommenden Sonntag, 12. Juli um 12 Uhr.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht