MyMz
Anzeige

Auswahl

Casting für das fürstliche Christkind

Am Donnerstagabend ging es im Verlagsgebäude der Mittelbayerischen um die Hauptrolle auf dem Romantischen Weihnachtsmarkt.
von Heike Haala

Peter Kittel, Chef beim Veranstaltungsservice Regensburg und Veranstalter des Romantischen Weihnachtsmarktes, mit den Christkind-Kandidatinnen Foto: Lex
Peter Kittel, Chef beim Veranstaltungsservice Regensburg und Veranstalter des Romantischen Weihnachtsmarktes, mit den Christkind-Kandidatinnen Foto: Lex

Regensburg.Das Christkind zu sein, ist ein wahrer Balanceakt: So darf es durchaus geheimnisvoll wispern, aber dabei nicht in unverständliches Flüstern verfallen. Selbstbewusstsein ist ein wichtiges Accessoire in dieser Rolle, aber Exzentrik wäre fehl am Platz. Das Christkind soll von Weihnachten erzählen, darf dabei aber nicht zu viel verraten – sonst wäre er dahin, der geheimnisvolle Zauber des Advents. Somit ist es keine Frage: Den Mut, in eine anspruchsvolle Rolle zu schlüpfen, haben die sieben jungen Damen bewiesen, die am Donnerstagabend zum Casting für das Christkind auf dem Romantischen Weihnachtsmarkt in das Verlagsgebäude der Mittelbayerischen Zeitung kamen.

Dieses Casting ist die Endrunde für die Hauptrolle auf dem Markt in St. Emmeram. Wer sie ergattert, wird jeden Tag mehrmals auf dem Balkon im Innenhof des Schlosses auftreten und die Gäste begrüßen. Es wird aber auch noch ein weiteres Christkind geben. Es wird etwa Seniorenheime und Kinder besuchen.

Sehen Sie hier die Kandidatinnen und die Finalistinnen

Christind-Casting: Das sind die Teilnehmerinnen

Schwere Entscheidungen

Seit Anfang Oktober waren junge Damen aufgerufen, sich darum zu bewerben. Es sollten sich selbstbewusste Mädchen mit einer klaren Stimme zwischen 16 und 22 Jahren melden. Weiterhin sollten die Bewerberinnen blonde, lange Haare haben und in der Lage sein, vor einer großen Menschenmenge zu reden. Da aber endeten die Gemeinsamkeiten der Casting-Teilnehmerinnen auch schon, die das Team um Peter Kittel, Geschäftsführer beim Veranstaltungsservice Regensburg und Veranstalter des Weihnachtsmarktes, ausgewählt hatte.

Ob Maria Listl, Lena Deiml, Kerstin Nagang, Julia Wilfling, Tina Goldhacker, Julia Obermeier oder Antonie-Marie Jäckl – alle Teilnehmerinnen schafften es, ihr ganz eigenes Christkind vor der Jury um Kittel zu präsentieren. Denn das Casting selbst bestand für jede der Damen nicht nur aus einem kurzen Interview, während dem sie sich vorstellen sollte und von ihrem Werdegang sowie von ihren Hobbys berichtete, sondern vor allem aus dem Kernstück und der Hauptaufgabe: dem Vortrag des Christkind-Gedichts.

Der Romantische Weihnachtsmarkt

  • Dauer:

    Der Romantische Weihnachtsmarkt (Foto: altrofoto.de) im Schloss St. Emmeram dauert von Mittwoch, 28. November, bis Sonntag, 23. Dezember.

  • Öffnungszeiten:

    sonntags bis mittwochs von 12 bis 22 Uhr und donnerstags bis samstags von 12 bis 23 Uhr

  • Eintritt:

    Erwachsene zahlen montags vier Euro, dienstags bis freitags sieben Euro sowie samstags und sonntags 9,50 Euro.

Das war auch einigen der Kandidatinnen klar. Zum Beispiel Julia Wilfling aus Beratzhausen, Antonie-Marie Jäckl aus Burglengenfeld und Lena Deiml. Die Damen hatten sich das Gedicht besorgt und es immer wieder geübt. Dabei setzten sie auch auf die Videos, die im Internet vom fürstlichen Christkind zu sehen sind.

Der Wunsch, in diese Rolle zu schlüpfen, entstand bei den Kandidatinnen auf vollkommen unterschiedliche Weise. Wilfling erzählte von der Enttäuschung, als sie als Mädchen erfuhr, dass es gar kein Christkind gibt. Seither wollte sie diese verlorene Freude unter den Kindern verbreiten. Jäckl dagegen hat ihren Kollegen von dem Bewerbungsaufruf erzählt und wurde darin bestärkt, sich zu bewerben. Gemeinsam ist den Kandidatinnen, dass sie Weihnachten und den Advent lieben. Die Märkte und die funkelnden Kinderaugen in dieser Zeit gehen ihnen nahe. „Es wäre eine große Ehre für mich, das Christkind sein zu dürfen“, sagte etwa Jäckl. Die Aufregung im Vorfeld des Castings im Feld der Casting-Teilnehmerinnen war mittel bis stark: So sagte etwa Jäckl, dass ihr Lampenfieberlevel auf einer Skala von 1 bis 10 bei etwa 5 liege. Wilfling dagegen gab ohne Umschweife zu, nervös zu sein.

Regensburg ist Best Christmas City

Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Die Jury hatte es nicht leicht. Foto: Lex
Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Die Jury hatte es nicht leicht. Foto: Lex

Dass die Nerven bei einem Wettbewerb um so eine reizvolle Rolle durch aus blankliegen können, ist auch Peter Kittel klar. Und so versammelte er alle Teilnehmerinnen erst einmal und verdeutlichte ihnen: Sollte eine von ihnen nicht weiterkommen, sei das keine Entscheidung gegen die Person. Sie solle nicht traurig sein, sondern mit der Erinnerung an ein schönes Erlebnis nach Hause gehen.

Dann wurde es ernst: Die Kandidatinnen sollten sich präsentieren. Manche der jungen Damen setzten dabei auf viel Gefühl in der Stimme, andere konzentrierten sich auf eine abwechslungsreiche Art zu sprechen, wieder andere setzten auf Körpersprache. Und so war schnell klar: Das fürstliche Christkind 2018 wird ein richtig Gutes sein. Die Entscheidung aber wird schwer.

So zogen die Regensburger Christkindlmärkte 2017 Bilanz

Vier Kandidatinnen im Finale

Alle Kandidatinnen trugen das Christkind-Gedicht vor und gaben ein Interview. Foto: Lex
Alle Kandidatinnen trugen das Christkind-Gedicht vor und gaben ein Interview. Foto: Lex

Bewertet wurden die jungen Damen in sechs Kategorien: Erscheinungsbild und optische Ausstrahlung, Sicherheit im Auftreten, Anmut und Charme, Sprache, Sprechmelodie und Schlagfertigkeit. Nach dieser Runde standen die Finalistinnen fest: Maria Listl, Lena Deiml, Tina Goldhacker und Julia Obermeier.

Wer das Casting gewonnen hat, wird am Montag, 12. November, bekannt gegeben. Dann wird auch der Weihnachtsbaum gefällt, um den sich die Buden im Innenhof des Schlosses drängen werden. Das Christkind wird dann zwischen 28. November und 23. Dezember, mehrmals täglich auf dem Balkon des fürstlichen Schlosses St. Emmeram zu sehen sein. So lange dauert der Romantische Weihnachtsmarkt in diesem Jahr.

Weitere Nachrichten aus Regensburg finden Sie hier.

Aktuelle Nachrichten von mittelbayerische.de jetzt auch über WhatsApp. Hier anmelden: https://www.mittelbayerische.de/whatsapp.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht