MyMz
Anzeige

Ereignis

Circus Krone sucht Regensburger Band

Nächste Woche startet in Regensburg der letzte Akt der Sommertournee. Aber welche Band wird die Abendpremiere eröffnen?
Von Lisa Pfeffer, MZ

Der Circus Krone wünscht sich fröhlich-beschwingte Musiker für die Premiere.
Der Circus Krone wünscht sich fröhlich-beschwingte Musiker für die Premiere. Foto: Schönberger/FuturexImage

Regensburg.Der Dultplatz verwandelt sich schon bald wieder in eine große Zirkusstadt. 400 Menschen, 220 Tiere und ein Spielzelt für 4000 Personen stehen bereit – doch eine Sache fehlt dem größten Zirkus Europas noch: eine Regensburger Band.

„Wir suchen in jeder Stadt eine heimische Band, die die Abendpremiere eröffnet. Damit wollen wir die Verbundenheit zur jeweiligen Stadt deutlich machen“, erklärt Dr. Susanne Matzenau, Krone-Pressesprecherin. In Regensburg gestaltet sich diese Aufgabe schwieriger als gedacht. „Meistens lassen wir die Stadtkapellen bei unserer Eröffnung spielen. Da die Regensburger jedoch keine eigene Stadtkapelle haben, mussten wir uns anderweitig umhören. Die Stadt hat sehr gute Kammermusikorchester, was auch toll ist, aber zu unserer Veranstaltung einfach nicht passt“, sagt Susanne Matzenau. Bereits seit einigen Wochen ist der Zirkus auf der Suche nach den passenden Musikern für seine Abendpremiere – erfolglos.

Band soll beim Einlass für Stimmung sorgen

Das wichtigste Kriterium: Zünftig und unterhaltsam soll es sein. Und zeitlich muss es natürlich auch passen: Die festliche Abendpremiere ist am Donnerstag, 27. Oktober. Die Spielzeit der Band ist von 19.15 Uhr bis 19.45 Uhr, um beim Einlass für Stimmung zu sorgen. „Viele Musiker, die wir angefragt haben, mussten absagen, weil ein Bandmitglied zu dieser Zeit im Urlaub ist. Deshalb suchen wir dringend eine Band, die vom Stil zu einer Zirkus-Eröffnung passt, eine fröhlich-beschwingte Art hat und natürlich spielfähig ist“, sagt Susanne Matzenau. Zur Verfügung steht eine große Manege mit 12.50 m Durchmesser und dahinter eine Showtreppe mit Bühne. Ebenso Licht-und Tonregie und Requisiterie. Die Musiker werden im Gegenzug mit ihren Familien in den Circus Krone eingeladen.

Riskante Balancen und lustige Jonglagen

In der größten rollenden Zirkusstadt Europas wird das Jubiläums-Programm „Evolution“ gezeigt. In einem Programm der Superlative gibt es eine Luftsensation aus Amerika zu sehen und der „König der Löwen“ präsentiert seine prachtvollen Raubkatzen in einer Dressurshow. Riskante Balancen auf dem Todesrad, lustige Jonglagen und preisgekrönte Seilsprung-Akrobatik sind artistische Highlights. Auch musikalisch hoffen die Veranstalter noch auf ein Highlight: „Wenn wir keine passende Band mehr finden, wird Regensburg die einzige Stadt in der Saison, bei der das Programm nicht durch eine heimische Kapelle eröffnet wird“, sagt die Krone-Pressesprecherin.

Interessierte Musiker, Bands oder Blaskapellen können sich unter (01 72) 8 52 64 51 bei Dr. Susanne Matzenau für weitere Informationen melden.

Alles auf einen Blick

  • Die Spielzeiten:

    Von Donnerstag,

  • den 27. Oktober bis Sonntag, den 6. November gibt der Circus Krone in Regensburg täglich zwei Vorstellungen. Premiere ist am Donnerstag, dem 27. Oktober, um 15.30 Uhr und 20.00 Uhr. Anschließend finden die Vorstellungen wochentags um 15.30 Uhr und 20.00 Uhr und am Sonntag um 11.00 und 15.00 Uhr statt. Allerheiligen (1. November) ist spielfrei, der Krone-Zoo aber ist ab 10.00 Uhr geöffnet und ab 11.00 Uhr gibt es öffentliche Proben in der Manege zu sehen.

  • Das Programm:

    In der größten rollenden Zirkusstadt Europas wird das Jubiläums-Programm „Evolution“ gezeigt.

  • Das Team:

    Zum Circus Krone gehören gegenwärtig fast 400 Menschen, mehr als 200 Tiere, 330 Wohn-, Pack-und Gerätewagen und ein Spielzelt für nahezu 4.000 Personen. Es gibt ein rollendes Circus-Restaurant, eine Circus-Schule und eine Betriebsfeuerwehr.

  • Geschenk:

    Der größte Zirkus Europas hat der Stadt Regensburg ein Geschenk gemacht. Christel Sembach-Krone ließ 500 Freikarten für Sozialbetreute

  • und Heimkinder überreichen. Die Ausgabe der Ehrenkarten erfolgt nur über die Stadtverwaltung.

  • Karten:

    Tickets für das Zirkuserlebnis kosten zwischen 16 und 42 Euro und sind unter anderem erhältlich im Mittelbayerischen Kartenvorverkauf.

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Im September war der Circus Krone zu Gast. Dort protestierten Tierschützer gegen die Tierhaltung im Zirkus.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht