MyMz
Anzeige

Erkrankung

Coronavirus: Erster Fall in Regensburg

Bei einem 61-Jährigen wurde die Erkrankung offiziell bestätigt. Er befindet sich mit seiner Lebensgefährtin in Quarantäne.
Von Andreas Maciejewski

In Regensburg kam es zum ersten bestätigten Fall. Foto: Center for Disease Control/Planet Pix via ZUMA Wire/dpa
In Regensburg kam es zum ersten bestätigten Fall. Foto: Center for Disease Control/Planet Pix via ZUMA Wire/dpa

Regensburg.In Regensburg gibt es den ersten bestätigten Fall einer Infektion mit dem Coronavirus. Das teilte die Stadt am Mittwochmorgen unter Berufung auf Informationen des Gesundheitsamts mit. Bei dem Erkrankten handelt es sich um einen 61 Jahre alten Mann.

Der Mann zeigte während des Aufenthaltes in einem Risikogebiet Symptome einer leichten Erkältungserkrankung. Aktuell befindet er sich zusammen mit seiner Lebensgefährtin in häuslicher Quarantäne.

Tourismus

In Regensburger Hotels bleiben Gäste aus

Die Branche versucht, die Folgen der Corona-Epidemie zu überbrücken, aber: Die ersten Betriebe müssen Mitarbeiter ausstellen.

Coronavirus in Regensburg angekommen

In welchem Gebiet sich der Mann aufhielt, konnte die Pressestelle der Stadt auf Nachfrage der Mittelbayerischen nicht mitteilen. „Das ist uns leider nicht bekannt“, sagte eine Sprecherin.

Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer reagierte umgehend auf den ersten Corona-Fall in Regensburg: „Das war nur eine Frage der Zeit, damit mussten wir rechnen. Wir stehen im engen Kontakt mit den zuständigen Behörden und sind in die Absprachen zwischen dem bayerischen Gesundheitsministerium und dem Gesundheitsamt in Regensburg eingebunden.“

Pandemie

Corona: Global Player verschärfen Regeln

Die Ausbreitung des Virus sorgt Regensburger Firmen. BMW, Krones, Conti, Infineon und Osram ergreifen weitere Maßnahmen.

Infos zum Coronavirus

Im Landkreis Regensburg gibt es bisher sieben bestätigte Corona-Fälle (Stand: 11. März, 13:00 Uhr). Beim bisher letzten Erkrankten handelt es sich um einen 57- jährigen Mann aus dem Gemeindebereich Kallmünz.

Corona-Epidemie

Regensburg: Die Ränge bleiben leer

Das Theater stoppt den Betrieb. Das Veranstaltungsverbot trifft auch Jahn und Eisbären. Andere Events finden aber statt.

Informationen zum Coronavirus sind unter www.regensburg.de/aktuelles/coronavirus abrufbar. Für besorgte Bürgerinnen und Bürger wurde eine Hotline unter Telefon (09131) 68 08 51 01 eingerichtet.

Die wichtigsten Informationen direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und ihrem Messenger bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht