MyMz
Anzeige

Verkehr

Crash löste Staus um Regensburg aus

Auf der A 3 zwischen Nittendorf und Regensburg krachten sechs Autos aufeinander. Auch auf der A 93 staute sich der Verkehr.

Die Polizei musste am Vormittag zu mehreren Unfällen ausrücken. Foto: Bastian Winter
Die Polizei musste am Vormittag zu mehreren Unfällen ausrücken. Foto: Bastian Winter

Regensburg.Pendler, die am Mittwochmorgen auf dem Weg nach Regensburg waren, mussten Geduld beweisen. Ein Unfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen zwischen Nittendorf und Regensburg-Burgweinting löste im Berufsverkehr Staus auf der A 3 und A 93 aus.

Gegen 7 Uhr übersah ein Autofahrer auf der A 3 in Richtung Regensburg das Ende eines Staus. Sein Wagen krachte auf das vorausfahrende Auto und schob dieses auf weitere Fahrzeuge. Ein anderer Autofahrer übersah die Unfallstelle und fuhr ebenfalls auf. Glücklicherweise wurde dabei niemand schwerer verletzt. Die Verkehrspolizei Regensburg meldete zwei leicht verletzte Personen.

Weil durch den Crash die linke Fahrspur blockiert war, bildete sich ein kilometerlanger Stau. Über das Autobahnkreuz Regensburg wirkte sich dieser auch auf die A 93 aus. Im Pfaffensteiner Tunnel musste wegen des dichten Verkehrs Blockabfertigung eingerichtet werden. Dadurch geriet der Pendelverkehr aus Richtung Norden ins Stocken. Der Stau reichte bis über Regensburg-Nord hinaus.

Ein Auffahrunfall zwischen den Ausfahrten Regensburg-Universität und Regensburg-Burgweinting sorgte für zusätzliche Verkehrsbehinderungen. Es dauerte mehrere Stunden, bis sich der Verkehr normalisierte. (ri)

Auf Mittelbayerische Maps finden Sie alle aktuellen Verkehrswarnungen:

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht