MyMz
Anzeige

Politik

CSU fordert Supermarkt für Burgweinting

Die Bewohner des Neubaugebiets sollen auch ohne Auto einkaufen können. Den Standort hat die Stadtratsfraktion schon im Auge.

Bewohner des Baugebiets Burgweinting-West sind für ihre Einkäufe aufs Auto angewiesen. Das will die CSU ändern. Foto: Julia Ried
Bewohner des Baugebiets Burgweinting-West sind für ihre Einkäufe aufs Auto angewiesen. Das will die CSU ändern. Foto: Julia Ried

Regensburg.Die CSU-Fraktion fordert einen Nahversorgungsmarkt für Burgweinting. Wie die Stadträte in einer Pressemitteilung schrieben, sei durch das Neubaugebiet Burgweinting-West die Bevölkerungszahl stark angewachsen. Einen fußläufig erreichbaren Nahversorger gebe es nicht. Deshalb beantragt die CSU-Stadtratsfraktion die Flächenbereitstellung für einen Nahversorgungsmarkt für die Burgweintinger, parallel zur Franz-Josef-Strauß-Alle auf der Fläche neben dem Autohaus.

„Gerade in Zeiten von Klimaschutz hat das Interesse der Bürger zugenommen, klimabewusster zu leben. In Burgweinting müssen die Neubürger für den Einkauf immer auf ein Auto zurückgreifen. In fußläufiger Nähe befindet sich keine Einkaufsmöglichkeit“, so der Fraktionsvorsitzende Dr. Josef Zimmermann.

Burgweinting doppelt so groß wie vorher

Nachdem in den vergangenen Jahren ein weiterer Bauabschnitt fertiggestellt wurde, seien mehrere hundert Haushalte hinzugekommen. Burgweinting habe sich auf dem Stadtplan dadurch verdoppelt. „Zwar gibt es mit dem BUZ ein Nahversorgungszentrum, für die Neubürger ist dies jedoch fußläufig nur schwer erreichbar“, so die CSU-Ortsvorsitzende Ute Frei.

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht