MyMz
Anzeige

Verkehr

CSU will lieber wieder Gas geben

Der Fraktion im Regensburger Stadtrat ist die neue Tempo 30 Regelung immer noch ein Dorn im Auge. Sie will eine Messstelle.
von Heike Haala

In der Weißenburgstraße gilt ab sofort Tempo 30. Foto: Heike Haala
In der Weißenburgstraße gilt ab sofort Tempo 30. Foto: Heike Haala

Regensburg.Ein knappes Vierteljahr nach dem Beschluss, im Bereich der Weißenburgsstraße eine Tempo-30-Regelung einzuführen und zwei Monate nach der Umsetzung meldet sich die Regensburger CSU-Fraktion erneut mit ihrer Kritik an diesen Veränderungen zu Wort.

In einer Pressemitteilung vom Samstag klagt die Fraktion, dass auf die gleichzeitige Errichtung einer Messstelle verzichtet wurde. Der CSU-Fraktionsvorsitzende Dr. Josef Zimmermann sagt: „Wir können nicht einmal feststellen, ob jetzt tatsächlich die Luftbelastung durch die Maßnahme an der Weißenburgstraße abgenommen hat. Referenzwerte durch eine lokale Messstelle fehlen. Die Werte einer über einen Kilometer entfernten Messstelle in der D.-Martin-Luther Straße sind nicht aussagekräftig.“

Verkehr

Mit Tempo 30 gegen Lärm

Die Stadt Regensburg will die Geschwindigkeit am Arnulfsplatz begrenzen. Lange hatte sie den Bürger-Wunsch abgelehnt.

Außerdem sei es umstritten, ob Fahrzeuge weniger Abgase absondern, wenn die Geschwindigkeit gesenkt wird, so der Fraktionschef. „So bleibt nur der Eindruck, dass die Autofahrer weiter gegängelt werden sollen. Das ist sehr schade und führt am Ziel vorbei für eine bessere Luft in Regensburg zu sorgen.“ so Dr. Josef Zimmermann.

Verkehr

Tempo 30 in der Weißenburgstraße kommt

Der Stadtrat beschloss die neue Regelung. Auf diese Weise soll Regensburg einem eventuellen Dieselfahrverbot entgehen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht