MyMz
Anzeige

Das Zeltfestival Lappersdorf wird bunt

Mit einem abwechslungsreichen Mix aus Kabarett, Musikkabarett und Konzerten geht die Veranstaltung vom 23. Mai bis 8. Juni in die sechste Runde.

  • Mit einer ganzen Reihe an bekannten Künstlern wie „Pipo Pollina“ geht das Lappersdorfer Zeltfestival an den Start.
  • Albert Hammond singt Welthits
  • Willy Astor tritt auf.
  • Auch Claudia Koreck geht mit auf die unterhaltsame Reise.
  • Matthias Riechling ist mit von der Partie.
  • Vogelbunt: Die Raith-Schwestern und da Blaimer treten beim Zeltfestival in Lappersdorf auf. Fotos: Veranstalter

Lappersdorf.Das Zeltfestival Lappersdorf geht vom 23. Mai bis 8. Juni 2014. Und: Es wird wieder bunt und unterhaltsam. Veranstalter Alex Bolland hat einen abwechslungsreichen Mix aus Kabarett und Musikkabarett, aus Liedermachern und stimmungsvollen Konzerten zusammengeschnürt.

In Sachen Kabarett sind gleich am ersten Wochenende Lokalmatadoren am Zug, die „heimischen“ oberpfälzer-niederbayrischen Stars: „Die Raith-Schwestern & da Blaimer“ zeigen am 25. Mai ihr brandneues Programm „I mog’s bunt“. Drei Spaßmacher auf einen Streich präsentieren sich in der zweiten Lappersdorfer Lachnacht am 29. Mai: Christiane Eixenberger, Chris Böttcher und Christian (Fonsi) Springer.

Auch Mann wird älter

Hans Well wird in neuer „Blos’n“-Formation mit seinen drei Kindern als „Wellbappn“ die bayerische Staatslandschaft satirisch und hochmusikalisch genau unter die Lupe nehmen. Er tritt am 30. Mai auf die Bühne. „Da Bertl & I“ kümmern sich am 1. Juni auf witzig-hintergründige Weise um männliche Problemchen des Älterwerdens. Ihr neues Programm heißt „Männer 5.0“.

Auch „Da Huawa da Meier und I“ haben Neues zu bieten: „D’Würfel san rund“ heißt es am 3. Juni. und man darf gespannt sein, was sich „diese drei musikalisch Genialen und rhetorisch rotzfrechen Urbayern“ wieder ausgedacht haben.

Mathias Riechling gilt als Polit-Kabarett-Institution und wird am 4. Juni mit seinem neuen Programm „Deutschland to go“ beim Festival vertreten sein. Und Willy Astor, der musikalische Oralapostel, sorgt schließlich als Schlusslicht am 8. Juni für „Nachlachende Frohstoffe“.

An Konzert-Highlights und Liedermachern hat Bolland ebenfalls Unterhaltsames und Abwechslungsreiches verpflichtet. Und er betont: „Einen besonderen Stellenwert im konzertanten Bereich des Festivals bekommen dieses Jahr renommierte Liedermacher.“ Pippo Pollina, laut Bolland „begnadeter, sizilianischer Cant-Autore“, wird in Trio-Formation am 24. Mai mit seiner „L’Appartenza“-Tour den Anfang machen.

Emotionen pur mit Wecker

Zwei Tage später, am 26. Mai, ist Konstantin Wecker mit seinem Partner Jo Barnikel zu Gast im Festival-Zelt. Er singt kraftvoll, leidenschaftlich, voller Sehnsucht und sorgt für Emotionen pur.

„Mit Claudia Koreck und Mathias Kellner kommen zwei großartige, authentische, sympathische Künstler, zwei bayerische Singer/Songwriter, die musikalisch und inhaltlich viel zu erzählen haben“, verspricht der Zeltfestival-Macher. Ihr gemeinsamer Auftritt ist am 31. Mai „live & unplugged“ im Zirkuszelt.

Albert Hammond kommt

Mit Albert Hammond betritt ein Weltstar die Lappersdorfer Zeltbühne. Die Welthits aus seiner Feder ließen sich kaum zählen, unterstreicht Bolland. „Doch jeder einzelne geht unter die Haut, reißt mit, verbindet“ – ob „Down by the river“, „The Free Electric Band“ oder „It never rains in southern California“. Hammond ist seit 1970 erstmals wieder in Deutschland unterwegs und sei live besser denn je. Der Künstler macht am 7. Juni beim Lappersdorfer Zeltfestival Station.

Weiter geht’s musikalisch voller Power und Elan, so der Veranstalter: Django 3000 kommen auf ihrer „Hopaa“-Tour vorbei. Die fünf Jungs aus dem Münchner Raum bieten am 28. Mai schweißtreibenden bayrischen Gipsy-Pop vom Feinsten. „Da bleibt kein Muskel unbewegt und keine Pore trocken“, kommentiert Bolland.

Ein weiteres musikalisch virtuoses Highlight werde das Herbert Pixner-Projekt am 5. Juni. Der Südtiroler Komponist sei ein neuer Star der jungen, wilden, alpinen Volksmusikszene.

Bayerisch-kubanischer Salsa

Ins bayerische Kuba geht es am 6. Juni mit Los Dos Y Companeros. Und Bolland verspricht: „Eine heiße kubanisch-bayerische Salsaparty unter der Zeltkuppel ist garantiert.“ Udn er rät: „Rein in die Tanzschuhe und los!“

Dazu gibt es beim Zeltfestival in Lappersdorf auch etwas ganz speziell für die Kinder: „Rockt das Zelt!“ fordert Bolland. Denn: Am 29. Mai um 15 Uhr sorgen Donikkl & die Tigerbande wieder für gute zwei Stunden Musik, gute Laune, kurz: eine Kinder- und Familienparty.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht