MyMz
Anzeige

Regensburg

Dekan Herrmann verabschiedet

Für die ejsa stand bei ihrer Herbstkonferenz der Abschied von Dekan Eckhard Herrmann in den Ruhestand auf dem Programm.

Die Evangelische Jugendsozialarbeit verabschiedete Dekan Eckhard Herrmann (M.) in den Ruhestand.  Foto: ejsa Regensburg / Vera Matschiner
Die Evangelische Jugendsozialarbeit verabschiedete Dekan Eckhard Herrmann (M.) in den Ruhestand. Foto: ejsa Regensburg / Vera Matschiner

Regensburg.Neben dem fachlichen Diskurs stand für die Mitarbeitenden der Evangelischen Jugendsozialarbeit Regensburg (ejsa) bei ihrer Herbstkonferenz der Abschied von Dekan Eckhard Herrmann in den Ruhestand auf dem Programm. In seiner Abschiedsrede lobte Herrmann, „mit wie viel Herz, Begeisterung und Freude“ die Mitarbeitenden die oftmals fordernde Jugendarbeit verrichteten. Gleichzeitig hob er die durchweg positive Entwicklung der ejsa hervor. Besonders die steigenden Mitarbeiterzahlen seien ein Indikator dafür.

Bei der Herbstkonferenz ließen die Abteilungen das vergangene Schuljahr Revue passieren. Besonders im Gedächtnis geblieben ist dabei beispielsweise ein Projekt der Theater-AG der Offenen Ganztagsschule der ejsa an der Bajuwarenstraße. In Zusammenarbeit mit der Kabarettistin Inge Faes wurde dabei das Stück „Das Märchen vom Müll, dem Meer und den mutigen Fischen“ auf die Bühne gebracht.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht