MyMz
Anzeige

Demo: Privatsphäre zu Grabe getragen

Die Demonstration gegen den „Überwachungswahn“ stieß auf große Resonanz.Foto: altrofoto.de

Innenminister Dr. Wolfgang Schäuble hätte sich am Samstagnachmittag in Regensburg nicht wohlgefühlt. Mehr als 400 Demonstranten forderten unter anderem die Amtsenthebung des Ministers. Es ging um die Überwachungsbestrebungen des Innenministers. Stark beschützt von Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei Nürnberg nahm die Demo ihren Weg von der Albertstraße zum Bismarckplatz. In einem Sarg, der mitgetragen wurde, die Privatsphäre der Menschen zu Grabe getragen.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht