MyMz
Anzeige

Schlagabtausch

Der Showdown vor der Stichwahl

Vier Tage vor der Entscheidung stehen sich Joachim Wolbergs und Christian Schlegl erneut im Duell gegenüber. Die MZ überträgt den Schlagabtausch live.
Von Mathias Wagner, MZ

Christian Schlegl oder Joachim Wolbergs – wer kann am Sonntag mehr Wähler überzeugen? Foto: MZ-Archiv

Regensburg.Jetzt gilt’s! Am Sonntag entscheidet sich, wer die Stadt Regensburg in den kommenden sechs Jahren regiert. Entweder Joachim Wolbergs (SPD) oder Christian Schlegl (CSU) wird ab Mai auf dem Oberbürgermeisterstuhl im Alten Rathaus Platz nehmen. Vor der Stichwahl steigt die Spannung: Welcher Kandidat kann mehr Regensburger Bürger von sich überzeugen und seine Anhänger motivieren, am Sonntag zur Wahlurne zu gehen?

Noch kein sicherer Sieger

Am Mittwochabend treffen Wolbergs und Schlegl in der Arena im Verlagshaus der Mittelbayerischen Zeitung aufeinander, um ihre Standpunkte zu vertreten. Bei einem TV-Duell werden beide Kandidaten für ihre Ideen und Konzepte kämpfen. Das Aufeinandertreffen wird der letzte gemeinsame Showdown im spannenden Wahlkampf-Finale werden. Joachim Wolbergs, der bei der OB-Wahl am 16. März 49,97 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinen konnte, fühlt sich noch nicht als sicherer Sieger. Und auch Christian Schlegl (32,30 Prozent) hat den Kampf um den OB-Posten längst nicht aufgegeben.

Das Duell wird im Internet auf www.mittelbayerische.de live übertragen – per Stream und auch mit einem Liveticker. Die Zuschauer haben dann die Möglichkeit, das spannende Aufeinandertreffen am Bildschirm zu verfolgen.

Ab 19.30 Uhr werden MZ-Redaktionsleiter Josef Pöllmann und TVA-Chefredakteur Martin Gottschalk den beiden Kandidaten 90 Minuten lang auf den Zahn fühlen. Die Moderatoren haben sich zum Ziel gesetzt, den Zuschauern abwechslungsreichen Polit-Talk mit Tiefgang zu bieten und die Standpunkte der beiden verbliebenen OB-Kandidaten herauszuarbeiten. Die Kontrahenten müssen sich auch auf spannende Zwischenrunden einstellen. Sowohl Joachim Wolbergs als auch Christian Schlegl werden in der Talkrunde zwei Mal für jeweils drei Minuten auf einem „heißen Stuhl“ Platz nehmen, um sich den direkten Fragen der Moderatoren zu stellen. Beide Kandidaten müssen sich auch einem Regensburg-Quiz stellen. Schon beim letzten gemeinsamen Duell im Oktober waren die 160 Zuschauerplätze in der MZ-Arena heiß begehrt. Auch dieses Mal waren in Windeseile die Plätze restlos ausgebucht.

Schon zur Mittagszeit wird im Verlagshaus die Fernsehtechnik installiert. Kameras und die Lichttechnik werden aufgebaut, Mikrofone und Lautsprecher installiert. Ü-Wagentechniker werden für eine reibungslose Übertragung ins Internet sorgen. Um 18.45 Uhr werden die beiden Kandidaten im MZ-Verlagshaus erwartet. Nach gut eineinhalb Stunden wird ein – zumindest vorläufiger – Sieger feststehen.

Landratsduell am Donnerstag

Bereits am Donnerstag steht das nächste TV-Duell auf dem Plan. Dann werden sich im MZ-Verlagshaus ab 20 Uhr die beiden Landratskandidaten und Stichwahl-Kontrahenten Peter Aumer (CSU) und Tanja Schweiger (Freie Wähler) gegenüberstehen. Beide wollen Herbert Mirbeth beerben und künftig im Landkreis regieren. Die Landtagsabgeordnete Tanja Schweiger hatte bei der Kommunalwahl am 18. März 43,19 Prozent der Stimmen auf sich vereinen können. Der ehemalige Bundestagsabgeordnete Peter Aumer (CSU) lag mit 42,60 Prozent nur knapp dahinter. Der Ausgang der Landratswahl ist damit völlig offen.

Natürlich wird auch dieses Duell live im Internet auf www.mittelbayerische.de übertragen. Dort werden die Leser auch am Stichwahlsonntag live und aktuell über den Ausgang der Wahlen in Stadt und Landkreis Regensburg informiert und Analysen sowie Interviews finden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht