MyMz
Anzeige

Der Teddydoktor kommt übers Internet

Aufgrund der Coronakrise kann die Teddyklinik nicht stattfinden. Doch Dr. Teddy kommt online.
Von Angelika Lukesch

Sebastian Reich und Amanda werden beim Online-Benefizkonzert dabei sein. Foto: ALEXEY TESTOV
Sebastian Reich und Amanda werden beim Online-Benefizkonzert dabei sein. Foto: ALEXEY TESTOV

Regensburg.In diesem Jahr ist alles anders. Noch im vergangenen Jahr luden die Teddy Doktoren (angehende Medizinstudenten) Kindergartenkinder ein, um deren verwundete, erkrankte oder von Brüchen gebeutelte Stofftiere zu heilen. Ziel der Veranstaltung, die schon seit vielen Jahren durchgeführt wird, ist es, den Kindern die Angst vor dem Doktor und dem Krankenhaus zu nehmen, indem sie selbst, als Teddy-Mama oder Teddy-Papa, die Abläufe durchwandern, die bei einer stationären Aufnahme so auf einen zukommen.

Keine Angst vorm Krankenhaus

So wurden in den vergangenen Jahren viele gebrochene Ohren bei Hasen und verdorbene Mägen bei Teddybären geheilt. Die Teddy Doktoren führten die plüschigen Patienten und deren Verantwortliche, die Kindergartenkinder, mit viel Geschick und behutsam durch die notwendigen Untersuchungen und etwaigen Operationen. Das alles ist in diesem Jahr aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht möglich. Die Stiftung für krebskranke und behinderte Kinder (KreBeKi) möchte den Kindern trotzdem schöne Momente bereiten und hat als Ersatz für die Teddyklinik folgendes geplant: „Doktor Teddy kommt für alle Kindergartenkinder über das Internet nach Hause.“

Am 15. Mai gibt es ab 9.30 Uhr die Teddyklinik-Online-Mitmach-Show. Meike Föckersberger (Gong FM) und Singer/Songwriter Hubert Treml warten im KreBeKi-Zoom-Videochatroom auf Kindergartenkinder. Die Reservierung von Plätzen ist über die KreBeKi-Website möglich. Zusammen wird mit dem Teddy Doc Alex gesungen und getanzt. Dabei können die Kleinen erfahren, was passiert, wenn ein Kuscheltier krank wird und ins Krankenhaus muss. Zu Gast sind außerdem der Bauchredner und Comedian Sebastian Reich mit seiner Bauchredner-Puppe Amanda, die Erfinderin der Kinderbuch-Figur Teddy Eddy, Ingrid Hofer aus Vorarlberg, die Band Donikkl und der Leiter der bayerischen Staatskanzlei, Dr. Florian Herrmann.

Benefizkonzert für Kinder

Gaby Eisenhut, Vorstand von KreBeKi, beschreibt die Teddyklinik-online-Mitmach- Show als eine Möglichkeit für Kindergartenkinder, sich auch in diesem Jahr mit den Abläufen in einem Krankenhaus auseinanderzusetzen und ihnen so die Angst zu nehmen. „Darüber hinaus können die Kinder mit ihren Kuscheltier-Videobotschaften ihren Teddy-Docs etwas zurückgeben und ihnen Freude bereiten.“

Ebenfalls am 15. Mai beginnt um 17 Uhr auf dem KreBeKi-Facebook-Kanal ein Benefizkonzert. Eine Reihe bekannter Künstler nehmen teil: Michl Müller, die Domspatzen Regensburg, Sebastian Reich und Amanda, Donikkl, Andreas Detterbeck, Ingrid Hofer, Schmarrnkerl&Funkerl, Wolfgang Kamm, Trio Salato, Power Pack, Martin Glaser, Benno Schurig, Lisa Schöttl und Duo Towa von Yehudi Menuhin Live Music Now in München.

Für den guten Zweck

  • Spenden:

    Während des Konzertes wird für Corona-Schutzkleidung für die Teddy-Docs und für den „Mitmach-Chat-Moritz“, der in zehn bayerischen Kinderkliniken angeboten wird, gesammelt.

  • Online-Mitmach-Show:

    Jeder angemeldete Kindergarten und zehn bayerische Kinderkliniken bekommen von der Stiftung KreBeKi das Malbuch zur Teddyklinik und den Stanzbogen Teddy Moritz für jedes Kind kostenlos zugesendet.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht