MyMz
Anzeige

Akrobatik

Der Zirkus wird himmlisch

Der 5. Weihnachtscircus präsentiert ein ganz spezielles Regensburger Programm. Weltberühmte Artisten treten auf
Von Angelika Lukesch

Sophia Drgala will über Regensburg schweben. Foto: Angelika Lukesch
Sophia Drgala will über Regensburg schweben. Foto: Angelika Lukesch

Regensburg.Weihnachten wirft seine extrem langen Schatten schon voraus. In den Regalen der Lebensmittelgeschäfte liegen bereits die Lebkuchen und die Spekulatius und auch die Zirkusleute planen für die „staade Zeit,“ in der sie die Regensburger erfreuen wollen. Vom 19. Dezember bis zum 5. Januar wird der Regensburger Weihnachtszirkus zum fünften Male auf dem Dultplatz gastieren.

Pressesprecherin Meike Schütte und Regisseur, Konzeptionist, Organisator und Akrobat Rodrigue Funke erläuterten der versammelten Presse im Sorat Hotel all die Attraktionen, Sensationen und Emotionen, welche die Regensburger beim Besuch einer Zirkusvorstellung erwarten dürfen. „Wir sind zum fünften Mal in Regensburg und das ist so etwas wie ein kleines Jubiläum“, sagte Meike Schütte. Sie und Funke erklärten, dass auch die heurige Show ausschließlich für die Regensburger zusammengestellt wurde. „Wir gehen damit nicht auf Tournee, diese Show wird nur hier gezeigt“, sagt Schütte.

Abgesehen davon, dass man den Regensburger ein exklusives Zirkuserlebnis bieten wolle, müsse man auch bedenken, dass derartig hochkarätige und weltbekannte Artisten, wie sie regelmäßig im Regensburger Weihnachtscircus aufträten, sehr teuer seien und daher nicht für lange Zeit engagiert werden könnten.

Viel zu lachen für Kinder

Die Zirkusstars, die in den letzten vier Jahren in Regensburg zu sehen waren, hatten alle weltweit Erfolg, gewannen viele Preise, darunter auch beim Zirkusfestival in Monaco, das so etwas wie die Oscar-Verleihung für Zirkuskünstler darstellt.

Der Titel des 5. Regensburger Weihnachtscircus lautet „Einfach himmlisch!“. Der Poesie und den romantischen Emotionen wird dabei viel Raum gegeben. Doch auch die Action kommt nicht zu kurz und für Kinder bietet das neue Zirkusprogramm viel zum Lachen und zum Staunen.

Das Showprogramm ist überaus abwechslungsreich. Strapaten-Akrobatik (Kunststücke an zwei Stoffbändern in luftiger Höhe) und Trapezkunst wird zu sehen sein. Zwei überaus poetische Nummern des „Rigolo“-Teams aus St. Gallen werden die Zuschauer auf die Metaebene der Fantasie, Poesie und Verzauberung heben. Schnell und rasant zeigt sich das Trio „TyreD“, das mit BMX-Rädern Unglaubliches vollführt.

Das Todesrad hoch unter der Kuppel wird den Zuschauern den Atem rauben, wenn die kolumbianischen Amigos de Navas ihre Künste im schnell drehenden Rad zeigen. Darüber hinaus wird jongliert mit David junior, schwierige Hebefiguren zeigt das Duo „Dust in the wind“ und Svetlana Vadko malt mit feinem Sand Geschichten, die sie immer wieder mit einer Bewegung ihres Fingers abhandelt und in eine neue Geschichte verwandelt. Meike Schütte versprach, dass sich Svetlana auch eine spezielle Regensburg-Geschichte ausdenken wird.

Loulou kommt wieder

Es werden riesengroße Seifenblasen zu sehen sein und der italienische Komiker Davis Vassallo wird das Publikum zum Lachen bringen. Wieder mit von der Partie ist auch die Terrierhündin Loulou, mit der Rodrigue Funke seine „Wau-Schau“ zeigen wird, bei der es nur um Spaß, Tricks und gute Laune geht.

Ein ganz besonderes Bild wird der fantastische „Big Bird“ abgeben, dessen riesige Schwingen allein durch die Muskelkraft einer grazilen Schönheit zu schlagen beginnen und die Fantasie der Regensburger beflügeln werden. Um es vollends himmlisch zu machen, wird sich Sophia Drgala mit großen Flügeln an einem Mast hinauf zu den Sternen unter der Zirkuskuppel winden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht