MyMz
Anzeige

Auftakt

Die Premierengäste strahlen um die Wette

Ob vor dem Schloss oder im Davidhof: Keiner ließ sich den ersten Abend der Festspiele von ein paar Tropfen verleiden.
Von Heike Haala

  • Fürstin Gloria von Thurn und Taxis (l.) mit Marjana und Gordan Grlic-Radman, dem kroatischen Botschafter
  • Blumendeko mit einer knipsenden Dame im Hintergrund
  • Renate Eikelmann liebt die Regensburger Gassen.
  • Verwöhnt die Gäste nach Strich und Faden: Stephanie Birnthaler
  • Marga und Günther Beckstein, ehemaliger Ministerpräsident
  • Stammgäste auf den Schlossfestspielen: Asfa-Wossen Asserate zwischen Bea und Friedrich von Thurn und Taxis Alle Fotos: altrofoto.de
  • Gisela Gehrman und Rita Zintl (r.) stießen auf die Freundschaft an.
  • Strahlt die Regentropfen weg: Peter Kittels Begleiterin Johanna Zeitler
  • Impresario Reinhard Söll und seine Lebensgefährtin Swetlana Panfilow
  • Mutter-Tochter-Ausflug: Beide Damen heißen Barbara Hofstetter.
  • Viele Gäste nahmen im Rondell vor dem Schloss Platz.
  • Urs und Klaus Eder kamen zum Empfang der Fürstin.
  • Isabella Altmann mit ihrer Tochter Caroline Domani (r.)
  • Tatiana und Wolfgang von Bayern
  • Polizeipräsident Norbert Zink und seine Frau Susanne

Regensburg.Was für ein Auftakt für die Schlossfestspiele im Schloss St. Emmeram am Freitagabend. Es war ein Abend mit allem, was dazu gehört: Das Wetter machte es bis kurz vor dem offiziellen Startschuss mit der Oper „Nabucco“ richtig spannend, die Gäste fieberten der Inszenierung der Staatsoper Prag voller Erwartung entgegen und so machte sich ab 18 Uhr schnell allerbeste Festspiellaune in allen Teilen des Schlosses breit.

Schlossfestspiele

Ein Himmel voller Geigen

Zwischen wunderbarer Musik und schönem Ambiente hört man Liebesgeschichten. Die Schlossfestspiele starteten fulminant.

Bange Blicke zum Himmel

Im Schlosspark, im Festspielrestaurant und auf dem Empfang von Fürstin Gloria von Thurn und Taxis im Davidhof strahlten die Gäste um die Wette. Bisweilen warfen sie einen bangen Blick zum Himmel. Kurz vor dem Auftakt regnete dann tatsächlich ein leichter Schauer aus den Wolken. Deswegen stellten sich die Gäste im Hof unter oder spannten ihre Regenschirme auf. Als sich die Reihen auf der Tribüne füllten, hatten viele von ihnen einen Poncho an. Der Empfang der Fürstin wurde derweil kurzerhand in ihre Privatgemächer verlegt.

Sehen Sie hier die erste Folge Schlossfestspiele-TV der Saison 2019

Schlossfestspiele-TV: Die erste Folge 2019

Auf die Freundschaft

Zu den Gästen der Fürstin zählte etwa Renate Eikelmann, die ehemalige Chefin im Bayerischen Nationalmuseum. Dieses Museum erwarb einst Stücke aus dem fürstlichen Besitz, von denen viele nun in der fürstlichen Schatzkammer im ehemaligen Marstall ausgestellt sind. Deswegen fühlt sich Eikelmann dem fürstlichen Haus und auch Regensburg verbunden. Sie war extra früher in die Stadt gekommen, um noch einen ihrer geliebten Spaziergänge durch die Stadt unternehmen zu können.

Klicken Sie sich hier durch unsere Bildergalerie vom ersten Abend

Das war der erste Abend der Schlossfestspiele

An einem der Tische im Rondell vor dem Schloss hatten sich derweil etwa Gisela Gehrman und Rita Zintl niedergelassen. Sie stießen auf ihre Freundschaft an. Ein paar Plätze weiter saß Isabella Altmann mit ihrer Tochter Caroline Domani. Die beiden Damen waren aus Cham nach Regensburg gekommen, denn Domani hatte die Premierenkarten ihrer Mutter zum Geburtstag geschenkt. „Nabucco“ kannte die schon von einer Inszenierung in der Oper von Verona. Aber das Ambiente im Schloss ließ sie vor einer Wiederholung nicht zurückschrecken. Auch Barbara Hofstetter hatte ihrer Mutter die Premierenkarten geschenkt – zum Muttertag. Die beiden stießen mit Festspielbowle auf einen weitestgehend regenfreien Abend an.

Die Regensburger Schlossfestspiele:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht