MyMz
Anzeige

Gastronomie

Die Röhrls übernehmen den Brandlbräu

Die Röhrl-Familie aus Eilsbrunn expandiert. Ab September übernehmen die Wirtsleute Muk und Karin Röhrl den Brandlbräu in der Regensburger Altstadt.

Karin und Muk Röhrl übernehmen ab September den Brandlbräu in der Ostengasse. Foto: Röhrl

Regensburg.Muk und Karin Röhrl, Wirtspaar aus Eilsbrunn, übernehmen ab September den Brandlbräu in der Regensburger Ostengasse. Wirt Roman Weindinger hatte zuvor überraschend bekanntgegeben, dass er sich „aus gesundheitlichen Gründen“ aus dem alteingesessenen Regensburger Wirtshaus zurückzieht (die MZ berichtete).

Das neue Wirtspaar betreibt auch die Gaststätte Röhrl in Eilsbrunn, das als ältestes Wirtshaus der Welt im Guinnessbuch der Weltrekorde eingetragen ist. Muk Röhrl freut sich auf seine neue, zusätzliche Aufgabe in Regensburg: „Was würde da nicht besser zum Familienunternehmen passen, als das älteste original erhaltene Wirtshaus Regensburgs, der Brandlbräu in der Ostengasse?“ Die Nachfrage der Regensburger Stammgäste sei riesig gewesen, so Röhrl. „Deswegen fiel uns die Entscheidung, in die Ostengasse zu expandieren, sehr leicht.“

Unter dem Motto „Frischer Wind in alten Räumen“ wollen die Eilsbrunner Gastronomen ihren Gästen Wirtshausklassiker, wie Brezenschnitzel, Schweinebraten aber auch frische saisonale Produkte aus der Region servieren. Das Gastronomenpärchen möchte nach eigener Aussage mit „bayerischer Wirtshaus-Wohlfühl-Atmosphäre“ überzeugen. Dazu soll es auch kulinarische Überraschung geben.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht