MyMz
Anzeige

Aktion

Diese Motive zieren bald Briefmarken

Stadtsilhouette von Andreas Staufer siegte: MZ-Leser haben durch ihr Voting die drei schönsten Briefmarken-Motive bestimmt.
Von Tino Lex

Rainer Lindner, Prokurist und Gesamtleiter Verkauf und Marketing von City Mail, mit den Gewinnern Foto: Tino Lex
Rainer Lindner, Prokurist und Gesamtleiter Verkauf und Marketing von City Mail, mit den Gewinnern Foto: Tino Lex

Regensburg.City Mail Regensburg, 100 prozentige Tochter des Mittelbayerischen Verlages, suchte drei neue Motive für ihre eigene Briefmarkenkollektion 2020. Dazu wurden unter hunderten Einsendungen der Leser die zehn passendsten von einer fachkundigen Jury (Rainer Lindner, Fotograf Walter Hailer, Künstler und Galerist Thomas Herrmann sowie MZ-Redakteurin Eva Gaupp) ausgewählt. Unter diesen zehn Motiven konnten die Leser der Mittelbayerischen Zeitung entweder online oder per Anruf voten.

„Ich glaube, unsere Leser haben eine sehr gute Wahl getroffen. Mit den Fotos von Kathrin Amberger, Agnes Riembauer sowie Andreas Staufer wurden Motive gewählt, die auch in Briefmarkengröße noch sehr gut erkennbar sind“, erklärt Rainer Lindner, Prokurist und Gesamtleiter Verkauf und Marketing von City Mail. Lindner hatte nun die freudige Aufgabe, den drei Gewinnern ihre Preise zu übergeben. Dazu lud er die drei Fotograf(Innen) in das Logistik- und Druckzentrum des Mittelbayerischen Verlags in die Rathenaustraße nach Regensburg ein.

Platz 3 für Kathrin Amberger: Sie fotografierte den Höllbach. Foto: Lex
Platz 3 für Kathrin Amberger: Sie fotografierte den Höllbach. Foto: Lex

Unter dem Motto: „Meine Heimat – mein Lieblingsmotiv“, sandte Kathrin Amberger ein wunderschönes Foto vom Höllbachtal ein. „Ich habe das Foto mit einem kleinen Stativ und einer Langzeitbelichtung aufgenommen. Dadurch entsteht der Eindruck, dass das Wasser auf dem Bild wirklich fließt. So konnte ich die Bewegung darstellen“, erklärt die Hobbyfotografin.

Klassische Regensburg-Ansicht überzeugt

Johannes Riembauer nahm für seine Mutter Agnes den 2. Preis entgegen. Sie hat eine seltene Blume, die Küchenschelle, fotografiert. Foto: Lex
Johannes Riembauer nahm für seine Mutter Agnes den 2. Preis entgegen. Sie hat eine seltene Blume, die Küchenschelle, fotografiert. Foto: Lex

Für die Jury war es schwer unter den vielen tollen Bildern, diejenigen herauszufiltern, die es verdient hatten auf eine Briefmarke zu kommen. Lindner: „Es waren viele tolle Motive dabei, aber ich denke, dass unsere Leser hier zu einem sehr guten Ergebnis gekommen sind.“ In der Tat sieht das Foto von Agnes Riembauer spektakulär aus. „Ich habe mich auf den Bauch gelegt, um das Ergebnis, das man jetzt sieht, zu erlangen.“ Auf ihrem Foto sieht man im Vordergrund die seltene „Küchenschelle“, eine wunderschöne Blume. Aber damit nicht genug: im Hintergrund ist das Kloster Weltenburg.

Andreas Staufer (li.) überzeugte die Jury mit der klassischen Regensburg-Ansicht. Rainer Lindner gratulierte. Foto: Lex
Andreas Staufer (li.) überzeugte die Jury mit der klassischen Regensburg-Ansicht. Rainer Lindner gratulierte. Foto: Lex

Sieger des Fotowettbewerbs um die Motive für die neuen Briefmarken von City Mail ist Andreas Staufer. Er überzeugte die MZ Leser mit der klassischen Regensburg-Ansicht „Donau mit der Steinernen Brücke und dem Dom“. Die Besonderheit in diesem Bild gestaltet sich durch die Spiegelung der Regensburg-Silhouette in der Donau.

Kein Wettbewerb ohne Gewinn. Die drittplatzierte Kathrin Amberger darf sich über zwei Freikarten zu der Musikaufführung „Game of Thrones“, spendiert von Sponsoren „okticket“ freuen. Den zweiten Preis von Agnes Riembauer nahm ihr Sohn Johannes entgegen. Sie dürfen zum Further Drachenstich, gesponsert vom Drachenstich Festspiele e.V. Furth im Wald. Der Sieger, Andreas Staufer, darf ein Wochenende in den Gutshof Winkler (Sponsor) nach Lengenfeld.

Insgesamt legt City Mail fünf neue Briefmarken auf. Die anderen zwei Motive wird der Nachbarverlag „Der Neuer Tag“ Weiden ähnlich dem Verfahren in Regensburg ermitteln.

Weitere interessante News und Artikel aus der Region finden Sie hier.

Die Portopreise

  • Motive:

    Durch die neuen Portopreise wurden fünf neue Motive für Briefmarken benötigt. Ziel dieser Fotoaktion war es auch, den Lesern die Möglichkeit zu geben, bei Produkten mitzubestimmen und in den Entscheidungsprozess miteinzugreifen. Die Leser waren demnach auch die endgültige Jury.

  • Beteiligung:

    Die Sieger konnten am Ende stolz sein, dass ihr Foto in Zukunft eine Briefmarke ziert. Zu diesem Fotowettbewerb gab es mehrere Tausend Einsendungen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht