MyMz
Anzeige

Regensburg

Dom-Illumination: Keine Zugabe geplant

Stadt Regensburg bestätigt: Auch wenn Tausende Besucher die Lichtshow nicht sehen konnten, eine neue Chance gibt es nicht.
Von Andreas Maciejewski

Die Dom-Illumination bekommt keine weitere Zugabe spendiert. Foto: Manfred Kellner
Die Dom-Illumination bekommt keine weitere Zugabe spendiert. Foto: Manfred Kellner

Regensburg.Zehntausende Menschen wollten die Illumination des Doms anlässlich 150 Jahre Vollendung der Domtürme sehen. Besuchermassen drängten sich auf den Domplatz. Doch nicht jeder konnte einen Blick auf das Spektakel erhaschen. Zu groß war der Andrang, zu klein der Domplatz.

Wegen des großen Erfolges wurde die Lichtshow bis vergangenen Samstag verlängert, es wurden auch mehr Vorführungen gezeigt als zunächst geplant. Doch zu einer weiteren Zugabe kommt es nicht. Das bestätigte die Stadt Regensburg auf Nachfrage der Mittelbayerischen. „Derzeit ist nichts geplant“, heißt es seitens der Pressestelle.

Hinter den Kulissen der Dom-Illumination:

Hinter den Kulissen bei der Dom-Illumination

Dom-Illumination begeistert Zehntausende

Schätzungsweise haben etwa 50 000 Menschen die Dom-Illumination „La Cathédrale magique“ verfolgt. Sie fand vom 22. bis 28. September vor dem Regensburger Dom statt. Per Lichtshow wurde die Vorderseite in bunte Farben getaucht.

Event

Verkeilte Menschenmassen am Dom

Hingerissene Besucher ballten sich bei den letzten Licht-Shows: Im Regensburger Zentrum ging am Samstagabend nichts mehr.

Die sozialen Netzwerke waren übersät mit Bildern der spektakulären Show. In dieser Bildergalerie sehen Sie Bilder von Lesern der Mittelbayerischen:

Illumination: Die schönsten MZ-Leser-Fotos

Weitere Themen rund um Regensburg:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht