MyMz
Anzeige

Feier

Domspatzen-Grundschule wird gesegnet

Am 8. Oktober erhält die neue Grundschule des berühmten Regensburger Chors ihren Segen. Der Unterricht wurde dort bereits aufgenommen.

Die Domspatzen haben jetzt auch eine eigene Grundschule in Regensburg. Foto: MZ-Archiv

Regensburg. Die neue Grundschule der Regensburger Domspatzen erhält am 8. Oktober ihren offiziellen Segen. Bischof Rudolf Voderholzer, Protektor der Stiftung des weltberühmten Chors, nimmt die Zeremonie vor. Bei dem Festakt werden unter anderem auch Oberbürgermeister Hans Schaidinger und der Stiftungsratsvorsitzende Dompropst Wilhelm Gegenfurtner anwesend sein. Die Schule hat bereits zum Schuljahr 2013/2014 ihren Unterrichtsbetrieb aufgenommen. Finanziert wurde der im November 2010 begonnene Bau über Stiftungen. Auch die Stadt Regensburg hat das Vorhaben unterstützt. Sie stellte einen Grünstreifen zur Verfügung, damit Freiflächen für das Sportangebot vorhanden sind. Ausgelegt ist das Gebäude auf 200 Schüler von der 1. bis zur 4. Jahrgangsstufe. Pro Jahrgang soll es zwei Klassen geben. Dazu kommen unter anderen drei Chorsäle, 13 Übungsräume, zwei Turnhallen sowie Zimmer für die Mittagsbetreuung, eine Pausenhalle, Mehrzweckräume und ein Verwaltungstrakt.

Bereits im Jahr 1946 gründete Domkapellmeister Theobald Schrems eine 1. Schulklasse in Regensburg. Ziel war es, musikalisch begabten Jungen bereits im Grundschulalter die Möglichkeit zur stimmlichen Vorbereitung für den Übertritt in den Domchor zu eröffnen. 1949/50 wurden die Schulklassen nach Etterzhausen sowie 1980 die 3. und 4. Klassen nach Pielenhofen verlegt. Seit 2004/5 umfasst die Grundschule vier Schülerjahrgänge. (kna)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht