MyMz
Anzeige

Unterhaltung

Domspatzen kommen 2020 ins Aurelium

Djano Asül, kubanische Musik und der Regensburger Akkordeon-Club – all das ist 2020 im Aurelium in Lappersdorf geboten.
Von Luis Münch

Insgesamt 19 Veranstaltungen sieht das Programm des Kultur- und Begegnungszentrums in Lappersdorf im ersten Halbjahr vor. Archivfoto: Josef Dummer
Insgesamt 19 Veranstaltungen sieht das Programm des Kultur- und Begegnungszentrums in Lappersdorf im ersten Halbjahr vor. Archivfoto: Josef Dummer

Lappersdorf.Seit nunmehr dreieinhalb Jahren ist das Aurelium der kulturelle Leuchtturm von Lappersdorf. Klaus Wenk, Leiter des Aureliums, zieht eine „sehr positive“ Bilanz. Die Vermietungen seien mit der Zeit gestiegen. „Das Aurelium hat sich als Kulturstätte im nördlichen Landkreis etabliert“, sagt der Leiter, der eine „große Steigerung in der Auslastung“ verzeichnet. Auch im kommenden Jahr ist in der Lappersdorfer Kulturstätte wieder viel geboten.

Das Kulturprogramm sieht für 2020 insgesamt 19 Veranstaltungen vor. Der Leiter des Aureliums hebt zwei davon hervor. Zum einen geht der Schwarz-Weiß-Ball am 15. Februar in die Neuauflage. Der festliche Gala-Abend wird von einem Drei-Gänge-Menü und Tanzmusik von Cappuccino umrahmt. Zum anderen singen am 14. Juni erstmals die Domspatzen im Aurelium. Der Domchor unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Heiß inszeniert mit dem Pianisten Tobias Koch und der Akademie des Symphonieorchesters des BR das Konzert „Beethoven bewegt“.

Wer kommt 2020 ins Aurelium? Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie:

Das ist 2020 im Aurelium geboten

Das Konzert setzt sich aus originaler Chormusik und Arrangements zusammen. Dazu gehören neben den Streichquartetten, Klaviersonaten und Sinfonien auch die frühen a-capella-Werke sowie die Klavier- und Kammermusikfassungen chorsinfonischer Werke des Komponisten. Bevor diese beiden Highlights ins Aurelium kommen, leiten Bernhard Hirtreiter und Beata Marti am 6. Januar das Programm für 2020 musikalisch ein. Das Duo singt Lieder aus der Operettenära.

Rückblick mit Django Asül

Django Asül zieht am 7. Januar mit dem Programm „Rückspiegel“ Bilanz über die vergangenen zwölf Monate. Er thematisiert Politik, Gesellschaft und Sport. De Waltons musizieren am 17. Januar breitgefächert: Blues und Bluegrass, Gospel und Irish Folk, Rock und Country. Das Trio spielt rein akustisch und im individuellen Stil des „Grass-Country-Rock“.

„Magie meets Kabarett“ lautet das Motto, wenn Christoph Kuch und Bernd Regenauer am 24. Januar das „Regenauer-Kuch-Projekt“ auf die Bühne bringen. Das Trio M.T.M Wurzelwasser performt am 31. Januar Musik, die sich vom frühen Austropop inspirieren lässt. In der Musikrevue „Souvenirs, Souvenirs“ blicken Conny und die Sonntagsfahrer am 9. Februar auf die Schlagermusik der Zeit des deutschen Wirtschaftswunders.

Ein Interview mit Klaus Wenk lesen Sie hier:

Interview

Aurelium ist „kultureller Leuchtturm“

Klaus Wenk leitet das Kulturzentrum in Lappersdorf. Ihm ist wichtig, dass die Bürger die Räumlichkeiten des Aureliums nutzen.

Zum Faschingskonzert spielt die Regensburger Bläserphilharmonie am 23. Februar Werke aus dem 20. Jahrhundert und moderne Stücke. Während die meisten Veranstaltungen im Aurelium den Abend füllen, stellt der Lappersdorfer Kunst- und Handwerkermarkt von 10 bis 17 Uhr aus. Es werden Frühjahrsdeko für Haus und Garten sowie Schmuck, Gestricktes und Besticktes, Ton- und Keramikarbeiten angeboten. Bruno Jonas spricht in seiner Rede am 20. März die Themen Meinungen und Unmündigkeit an.

Musikalische Reise nach Kuba

Das kubanische Duo Olvido Ruiz Castellanos und Lázara ‚Cachao‘ López verreist mit den Zuhörern in „A Night Of Buena Vista“ am 27. März musikalisch nach Kuba. Musiziert wird in Stilen des traditionellen Son Cubano und Guaracha, über Cha-Cha-Cha und Danzon, bis hin zu Bolero – stets am Piano und mit Gesang, untermalen von Percussion. Herbert & Schnipsi präsentieren am 3. April im Programm „Zeitreise – Best Of“ Klassiker aus den Neunziger- und Zweitausenderjahren. Am 25. April bringen Peter Wittmann und das Ballhausorchester Schlagerhits aus den Zwanzigern und Dreißigern auf die Bühne.

Chor

Domspatzen proben für Weihnachten

Der Chor tritt im Advent wieder im Audimax der Regensburger Uni auf. In der Christmette singen die Domspatzen „Stille Nacht“.

55 Musiker aus den drei Orchestern des Regensburger Akkordeon Clubs zeigen am 26. April Originalwerke, Ouvertüren, Operetten sowie Musical- und Filmmusik – von Klassik bis Modern. Steffi Denk vereint ihre Stimme am 10. Mai mit dem virtuosen Spiel der Flexible Friends. Die Blackwater Band bietet den Zuhörern am 14. Mai traditionelle, irische Musik. Andreas Martin Hofmeir spricht am 18. Juni über seine Zeit als weltreisender Tubist. Das Gründungsmitglied von LaBrassBanda spielt mit der Tuba Musik aus Argentinien, Brasilien und Ungarn, die von Tim Allhoff auf dem Jazzpiano begleitet wird. Zum Abschluss des Halbjahresprogramms präsentieren Die Jungen Wilden aus’m Laabertal am 26. Juni die Highlights von Film- und Musicalmelodien.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht