MyMz
Anzeige

Mobilität

E-Autos in Firmen ergeben Sinn

Ein betrieblich bedingter Elektrofuhrpark lohnt sich für Unternehmer. Darüber informierte die IHK Regensburg.
Von Sarah Sophie Ruppert

IHK-Vizepräsident Dr. Rolf Pfeiffer, Rechtsanwalt Michael Grabau, IHK-Experte Werner Beck, Sabine Ziem-Milojevic von NOW, Emma Costa Argemi von Bayern Innovativ, Uwe Pfeil vom E-Mobilitätscluster Regensburg und Dr. Guido Weißmann von Bayern Innovativ. Foto: Ramona Bayreuther, IHK Regensburg
IHK-Vizepräsident Dr. Rolf Pfeiffer, Rechtsanwalt Michael Grabau, IHK-Experte Werner Beck, Sabine Ziem-Milojevic von NOW, Emma Costa Argemi von Bayern Innovativ, Uwe Pfeil vom E-Mobilitätscluster Regensburg und Dr. Guido Weißmann von Bayern Innovativ. Foto: Ramona Bayreuther, IHK Regensburg

Regensburg.Mit der Veranstaltung „Elektromobilität in Unternehmen“ informierte die IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim Gewerbetreibende über die Möglichkeit der Einführung und des Einsatzes elektrisch betriebener Fahrzeuge. Mit dem Kooperationspartner Bayern Innovativ und weiteren zahlreichen Experten wurde etwa über Einsatz- und Fördermöglichkeiten sowie technische und rechtliche Grundlagen diskutiert.

Jahrzehntelang kannte die Mobilität in Deutschland nur eine Richtung - immer mehr und größere Fahrzeuge, die als wichtiges Statussymbol fungieren. Doch Diskussionen um Schadstoffbelastungen, Umweltschutz und regenerative Energien führten geradewegs in die heutige Mobilitätswende, in der es sich lohnt über alternative und innovative Mobilitätskonzepte nachzudenken.

IHK erstellte Leitfaden

Noch vor einigen Jahren wurde an der E-Mobilität kein gutes Haar gelassen, an dem Fortschritt hin zur elektrischen Fortbewegung wurde gezweifelt, so Dr. Guido Weissman, Projektmanager Technologie von Bayern Innovativ. Heute stellt sich die Frage nach dem Ob nicht mehr, sondern „wie kann ich es nutzen, wie profitiere ich davon?“, sagt Dr. Weissmann. Gemeinsam erstellten die IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim und Bayern Innovativ einen Leitfaden für Unternehmen, welche die E-Mobilität in ihrem Betrieb einführen möchten.

Vizepräsident Dr. Pfeiffer weiß, dass gerade für Unternehmen die Elektromobilität von großem Interesse ist. Zum einen als Wachstumsmarkt, andererseits als zukunftsfähige Mobilitätsform für den eigenen Fuhrpark. Auch sei es nicht notwendig, alle Verbrenner durch elektrobetriebene Fahrzeuge auszutauschen. Die Optimierung ist nicht nur für große Flotten interessant, auch kleinere und mittlere Fuhrparks seien für eine Umstrukturierung in der Mobilitätsform interessant.

Elektromobilität

  • Umwelt:

    E-Fahrzeuge sind über die Lebenszeit betrachtet umweltfreundlicher. So fallen etwa auch kein Altöl oder Partikelfilter an.

  • Bindung:

    Modellprojekte bei Bring- und Lieferdiensten belegen eine hohe Fahrer-Zufriedenheit

  • Wirtschaftlichkeit:

    In der Gesamtkostenbetrachtung sind elektrisch betriebene Fahrzeuge ökonomischer als herkömmliche.

Am Anfang stehe demnach die Bedarfsanalyse, die sich beispielsweise an der täglichen Fahrleistung, an den geplanten und nicht kalkulierbaren Fahrten und der Parksituation orientiert, erklärt Emma Costa Argemi von Bayern Innovativ. Danach könne geklärt werden, welche Fahrzeuge benötigt werden und wie es sich mit der Infrastruktur von Ladestationen verhält. Hier könnte auch auf ein elektrisch betriebenes Fahrrad zurückgegriffen werden, wenn dies sinnvoll wäre. E-Fahrzeuge seien zwar in der Anschaffung teurer, in Wartung und Betrieb jedoch günstiger.

Lösung für Bezahlung an öffentlichen Stationen fehlt

Ob E-Mobilität richtig oder falsch sei, stehe nicht mehr zur Debatte, sondern ob Maßnahmen ergriffen werden, um in dieser Sparte massiv voranzukommen, so Dr. Rolf Pfeiffer, Vizepräsident der IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim. Auf dem Weg dorthin gebe es jedoch für eine flächendeckende Umsetzung gewisse Herausforderungen. So bräucht es etwa Lösungen für Bezahlsysteme an öffentlichen Ladesäulen, das automatische Identifizieren und Abrechnen am Ladepunkt oder den forcierten Ausbau der Ladeinfrastruktur.

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht