MyMz
Anzeige

Musik

Ein Film über Gott und die Ukulele

Kurt Meimer hat Regensburg zum Zentrum für das Instrument gemacht. Die ARD erzählt seine Geschichte – und wie er seinen Glauben gefunden hat.
Von Tino Lex, MZ

Kurt Meimer (rechts) probt mit seinen Ukelele-Freunden in der Bischofshof Braustubn. Die Szene in Regensburg ist die größte in Deutschland. Foto: Lex

Regensburg. Das Mittagsmagazin der ARD zeigt am Dienstag ein Beitrag über den „Ukulele-Mann“ Kurt Meimer aus Regensburg. Der Beitrag ist ein Teil der Serie „Großstadtmenschen“. Meimer gilt als der Ukulele-Kenner in Deutschland. Deshalb herrsche in Regensburg das „Ukulele-Fieber“ – und Meimer wird ab und zu auch „Herr Fieber“ genannt.

Im Jahr 2005 haben Kurt und Charlotte Meimer damit begonnen, Ukulelen zu verkaufen. Auf seiner Webseite schreibt der Musiker, er habe das Instrument während eines 21-jährigen Aufenthalts auf Hawaii kennen- und lieben gelernt. Meimer legte damals seine Gitarre und den Bass zur Seite und spielte nur noch auf dem viersaitigen „Springenden Floh“, wie die Polynesier das Instrument nennen. Seitdem werde der im Bayerischen Wald geborene Kurt Meimer nur „Ukulele Kurt“ genannt. Seit 2005 unterrichtet er das Instrument und bringt seinen Schülern die Freude am Ukulelespielen bei. Christliche Gruppen unterstützten ihn bei der Existenzgründung. Die Gruppen sahen in dem Musikinstrument eine passende Begleitung für ihren Lobpreis.

„Ich habe auf Hawaii zu Jesus gefunden“, erzählt Meimer. Es sei eines Tages beim Surfen geschehen. „Früher hatte ich mit Religion nichts am Hut“, erzählt der Ukelelespieler. Doch heute sei Jesus sein Lebensinhalt. Die Redakteurin des SWR, Anke Bahr, konnte ihr Glück kaum fassen, einen so interessanten Menschen wie den „Ukulele-Kurt“ gefunden zu haben. Während der Drehpausen bedankte sie sich immer wieder bei dem Mann, der schon die ganze Welt bereist hat und jedes Jahr wieder in seine zweite Heimat Hawaii zurückkehrt. „Ich muss da immer wieder hin. Wenn man dort 21 Jahre lang gelebt hat, gehört es zu einem dazu“, sagt Meimer. In Regensburg gibt es die lebendigste Ukulele-Szene in Deutschland – dank Kurt Meimer. Leute wie Robert Huber, Programmkoordinator und Nachrichtenmann beim Regionalsender Charivari, spielt auch auf dem kleinen Instrument. Nicht aber ohne vorher das Hawaiihemd übergestreift zu haben. Stil muss sein.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht