MyMz
Anzeige

Einbruchnebel löst Feuerwehreinsatz aus

Passanten hatten in der Ziegetsdorfer Straße in Regensburg Rauch bemerkt. Das stellte sich als falscher Alarm heraus.

Rettungsdienst und Feuerwehr rückten in die Ziegetsdorfer Straße in Regensburg aus.
Rettungsdienst und Feuerwehr rückten in die Ziegetsdorfer Straße in Regensburg aus. Foto: Monika Skolimowska/picture alliance/dpa

Regensburg.Sogenannter Einbruchnebel hat am Montagmorgen in Regensburg Feuerwehr und Rettungsdienst auf den Plan gerufen. Wie die Einsatzzentrale der Mittelbayerischen bestätigte, meldeten Passanten in der Ziegetsdorfer Straße Rauchentwicklung.

Die ausgerückte Feuerwehr stellte laut einem Pressesprecher vor Ort schnell fest, dass es sich bei dem „Rauch“ um Einbruchnebel handelte. In dem betroffenen Gebäude sei ein Sicherheitssystem installiert, das im Falle eines Einbruchs künstlichen Nebel versprühe, um Eindringlingen die Sicht zu nehmen. Doch auch einen Einbrecher hätten die Einsatzkräfte vor Ort nicht angetroffen, so der Pressesprecher. Es habe sich schlicht um „falschen Alarm“ gehandelt.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Proteste

Stadtteil auf Sand: Angst vor Erdlöchern

In Sallern muss die Schule neu gebaut werden. Anwohner fürchten, dass der sandige Untergrund die Lkw-Belastung nicht aushält.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht