MyMz
Anzeige

Politik

Freudenstein übernimmt Spitzenjob

Die Regensburger CSU-Politikerin Astrid Freudenstein ist neue Leiterin der Zentralabteilung im Verkehrsministerium.

Astrid Freudenstein übernimmt einen wichtigen Posten im Ministerium von Andreas Scheuer. Foto:Archiv/Henning Schacht
Astrid Freudenstein übernimmt einen wichtigen Posten im Ministerium von Andreas Scheuer. Foto:Archiv/Henning Schacht

Regensburg.Der neue Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer baut das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur um. Die frühere Bundestagsabgeordnete Astrid Freudenstein (CSU) ist neue Leiterin der Zentralabteilung. Sie folgt auf Martina Hinricher. Freudenstein saß vier Jahre lang, von 2013 bis 2017 im Bundestag und verpasste 2017 den Wiedereinzug in das Bundesparlament. Bereits Ende März kursierten Gerüchte, dass die 44-jährige promovierte Medienwissenschaftlerin für einen Spitzenjob im Bundesverkehrsministerium in Berlin im Gespräch sei.

Die Zentralabteilung gilt als Schaltzentrale des Ministeriums. Der Zentralabteilung unterstehen die Unterabteilungen für Personal, Organisation und Justiziariat sowie für Haushalt und Finanzen und außerdem der innere Dienst des Bundesministeriums.

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht