MyMz
Anzeige

Kultur

Gebärdensprache im Theater Regensburg

Mitte Dezember startet in Regensburg ein Pilotprojekt. Das Theaterstück „Die kleine Hexe“ wird von Gebärdensprache begleitet.

Eine Gebärdendolmetscherin zeigt mit ihren Fingern das Wort «beraten» in Gebärdensprache. Foto: Arne Dedert/dpa
Eine Gebärdendolmetscherin zeigt mit ihren Fingern das Wort «beraten» in Gebärdensprache. Foto: Arne Dedert/dpa

Regensburg.Am 15. Dezember wird die Vorstellung des Theaterstücks „Die kleine Hexe“ in Regensburg auch in Gebärdensprache übersetzt.

„Die Aufführung in Gebärdensprache ist ein Pilotprojekt, das uns sehr am Herzen liegt“, sagt die Pressesprecherin des Theaters, Clara Fischer. Trotz Übersetzung spielen die Schaupieler eine normale Vorstellung. „Wenn man möchte, kann man auf die Gebärdensprache achten. Aber man kann sie auch ganz einfach ausblenden“, so Fischer.

Den Post zur Aktion sehen Sie hier:

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und ihrem Messenger bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht