MyMz
Anzeige

Kunst

Goldener Waller wird aufgestellt

Ab 18. Oktober soll das neue Wahrzeichen am Regensburger Donaumarkt zu sehen sein. Das Projekt gefiel nicht allen Bürgern.

Ab 18. Oktober können Touristen und Einheimische den Goldenen Waller am Donauufer bewundern. Animation: STOEBO/Oliver Störmer und Cisca Bogman
Ab 18. Oktober können Touristen und Einheimische den Goldenen Waller am Donauufer bewundern. Animation: STOEBO/Oliver Störmer und Cisca Bogman

Regensburg.Das Warten hat ein Ende: Am Freitag, 18. Oktober wird der Goldene Waller am Donaumarkt aufgestellt. Die vergoldete Skulptur des Berliner Künstlerpaares STOBÖ ist einem Fisch nachempfunden und wird auf einem Betonsockel befestigt.

Das Kunstwerk wird im Rahmen der Feierlichkeiten zum Abschluss der Baumaßnahmen am Donaumarkt aufgestellt. Neben Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer nehmen daran auch Regierungspräsident Axel Bartelt sowie das Künstlerpaar Cisca Borgmann und Oliver Störmer teil.

Stadtbild

Neues Wahrzeichen erhitzt die Gemüter

Das Künstlerpaar STÖBO arbeitet am Goldenen Waller für den Donaumarkt. Viele Regensburger können sich nicht damit anfreunden.

180 000 Euro kostet die Skulptur die Stadt. 2014 hatten Bogmann und Störmer mit ihrer Idee den ersten Preis des Wettbewerbs Kunst am Donaumarkt gewonnen. Unumstritten war das Kunstwerk in der Vergangenheit nicht. Viele Regensburger hätten sich einen Künstler aus der Region gewünscht, andere Bürger waren der Meinung, 180 000 Euro seien in einem gemeinnützigen Projekt besser angelegt.

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht