MyMz
Anzeige

Sachbeschädigung

Hakenkreuz am Waller wurde entfernt

Die Beschädigung des goldenen Kunstwerks geht weiter. Die Stadt Regensburg musste ein verbotenes Symbol entfernen.
Von Isabelle Lemberger

Der Waller am neuen Museum ist bereits großflächig beschädigt. Unter anderem wurde ein Hakenkreuz am Kunstwerk angebracht. Foto: Gustav Wabra
Der Waller am neuen Museum ist bereits großflächig beschädigt. Unter anderem wurde ein Hakenkreuz am Kunstwerk angebracht. Foto: Gustav Wabra

Regensburg.Der goldene Waller vor dem Haus der Bayerischen Geschichte wurde innerhalb kürzester Zeit großflächig beschädigt. Nun musste die Stadt Regensburg eingreifen, weil ein Hakenkreuz-Symbol angebracht worden war.

Wie die Stadt Regensburg bestätigt, wurde am Mittwoch die Entfernung des verbotenen Symbols am goldenen Waller veranlasst. Die Stadt sagt weiter: „Es wurden keine weiteren Verunstaltungen ausgebessert.“

Sachbeschädigung

Waller: Großer Ärger über Vandalismus

Die Zahl der Kratzer auf dem goldenen Waller vor dem Bayern-Museum in Regensburg nimmt zu. Den Künstlern tut das „sehr weh“.

Grundsätzlich gelte, dass die Stadt „bei ‚normalen‘ Kritzeleien und Abnutzungsspuren nicht jedes Mal tätig“ wird. Wenn jedoch rassistische oder menschenverachtende Schmierereien oder die Darstellung von NS-Symbolen zu sehen seien, würden diese selbstverständlich und so schnell wie möglich entfernt werden.

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone: https://www.mittelbayerische.de/messenger

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht