MyMz
Anzeige

Spektakel

Heiße Show auf kalten Kufen

Künstlerische Präsenz und technische Perfektion in der Regensburger Donau-Arena: Die Weltelite auf dem Eis verzaubert bei der Charivari-Eisgala das Publikum.
Von Ralf Strasser, MZ

Eine perfekte Show boten die Mitwirkenden der Charivari-Eisgala. Foto: Strasser

REGENSBURG.. Klare Sache: Zum Fest gehört ein feines Dinner. Gerne darf es auch ein Gala-Menü sein, mit exquisiten Zutaten: Man nehme gefrorenes Wasser, füge Leidenschaft, Akrobatik und Sensation hinzu, garniere dies mit Kunst, Ausdruck und viel Gefühl und serviere alles mit einer Begeisterung, die dem Anlass durchaus würdig ist: Willkommen in der Welt der Stars auf dem Eis. Zum neunten Mal präsentierte Charivari die Eisgala in der Regensburger Donau-Arena: Eislaufkunst von absoluter Weltklasse, live und hautnah. Weltmeister, Deutsche- und nationale Meister, Europameister – (fast) alles, was im Eissport Rang und Namen hat, zauberte zwei Stunden lang Drei- und Vierfachsprünge, Pirouetten, Toeloops, Salchows, Spreizsprünge und Flips, Lutz und Axelsprünge auf´s Eis. Anmutig im Ausdruck, schnell in der Geschwindigkeit, perfekt in der Ausführung. Durch den vergnüglichen Abend mit vielen „Aaahs“ und „Echt-Wahnsinn-Gefühlen“, führte Moderator Daniel Weiss, TV-Eiskunstlaufkommentator, Preisrichter und Ex-Deutscher Meister in Personalunion. Mit Humor, Fachwissen – ganz ohne Effekthascherei. Dabei ließ der Blick ins Programmheft beim fachkundigen Publikum in der nicht ganz ausverkauften Halle das imaginäre Eis schmelzen, Brian Joubert (Frankreich). Stefania Berton und Ondrej Hotarek (Italien), Adam Rippon (USA), Peter Liebers (Deutschland) oder Ziana Zaldua und Dmitry Sukhanov (England) – allesamt Ikonen ihrer Zunft und Idole in ihren Ländern. Doch in die Herzen der Zuschauer lief sich nach einem furiosen „James-Bond“-Auftakt aller Stars erst einmal die junge Regensburgerin Maria Herceg, die mit Kür und Leidenschaft erste Akzente setzte. Nach dem „Grand Opening“ und einem Einstimmen zum Regensburger „Orkanapplaus“ durch den Moderator, gab Daniel Weiss, die kalte Bühne frei für eine grandiose Show der Extraklasse. Mit einem magischen Tanz eröffneten Annabelle Prölß und Ruben Blommaert als deutsche Meister im Paarlauf der Junioren zu „Beauty and the Beast“ den Reigen der Ausnahmekünstler des Sports. Peter Liebers wirbelte zu „Halleluja“, Dreifachsprünge am laufenden Band zeigte Adam Rippon, Tanja Kolbe aus Regensburg und Stefano Caruso verbanden Leidenschaft mit weltmeisterlichen Tanzlauf zu flotter Can-Can-Musik und Fumie Suguri aus Japan machte nicht nur im knappen Outfit von sich Reden, sondern brillierte mit Eleganz und Power. Dazwischen immer wieder die Stimme von Markus Engelstädter, der es verstand, die Magie auf dem Eis mit emotionaler Musik zu verbinden. So ging es weiter, keine Darbietungen von der Stange, sondern Eislaufkunst der Meisterklasse. Neben Einzel- und Paarlauf, Eistanz und Synchroneiskunstlauf gab es an diesem Abend noch weitere Disziplinen. Etwa eine faszinierende Hoola-Hoop Einlage von Marina Karamysheva, die mit Reifen im Dutzend wirbelte oder Elisa Angeli mit Flugakrobatik in luftiger Höhe. Langeweile war gestern. Fetzige Musik, Kostüme knapp und mit viel Phantasie maßgeschneidert, Lichteffekte ergänzten die Akrobatik, Anmut teilte sich mit sportlicher Höchstleistung. Eleganz und Technik auf den messerscharfen Kufen in ihrer schönsten und besten Seite. Dazu zeigten die jungen Talente des Eissport Clubs Regensburg, dass mit ihnen in Zukunft zu rechnen ist. Mit ihrer Showeinlage verdienten sie sich mehr als nur ein Extralob. Der berühmte Funke auf dem Eis sprang über, das Publikum benötigte keine besondere Aufforderung zum Applaus, sondern spendete den Beifall reichlich, spontan und mit einer fachkundigen Begeisterung. Und die durchtrainierten Stars, die das Wort „Fettansatz“ allenfalls als Fremdwort kennen, bedankten sich auf ihre Art: Mit perfekt choreographiertem Gänsehautsport. Eiskunstlauf kann vieles sein: Kunst und Sport, Ausdruck, Emotionen, Leidenschaft Ästhetik, Spaß, Unterhaltung und Show. Bei der Charivari Eisgala 2012 war alles mit dabei.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht