MyMz
Anzeige

Verkehr

Holzgartensteg: Stadt zeigt Entwürfe

Die eingereichten Entwürfe zum Holzgartensteg werden ab Montag ausgestellt. Auch eine Diskussionsveranstaltung ist geplant.

Die Fahrrad- und Fußgängerbrücke soll die Paarstraße mit dem Grieser Steg verbinden. Foto: Wabra
Die Fahrrad- und Fußgängerbrücke soll die Paarstraße mit dem Grieser Steg verbinden. Foto: Wabra

Regensburg.Die Planungen zum umstrittenen Holzgartensteg zwischen Paarstraße und Grieser Spitz gehen in die nächste Runde. Ab Montag, 3. Februar bis einschließlich Samstag, 15. Februar, können die eingereichten Entwürfe im Salzstadel besichtigt werden. Dort werden auch die drei prämierten Planungskonzepte ausgestellt. Insgesamt wurden zwölf Arbeiten für den Wettbewerb eingereicht und zugelassen.

Am Mittwoch, 5. Februar, findet im Salzstadel Regensburg (Brück-Saal, erstes Obergeschoß) auch ein Diskussionsabend zu den prämierten Holzgartensteg-Entwürfen statt. Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann und der Preisgerichtsvorsitzende Peter Riepl stellen ab 19 Uhr die Entwürfe vor. Moderator Stefan Kessen von der Mediator GmbH aus Berlin wird durch den Abend führen.

Verkehr

Stadt hält an ihrer Steg-Variante fest

Viele Regensburger sind tief enttäuscht. Ihre Vorschläge zum geplanten Holzgartensteg wurden von der Stadt verworfen.

Die Ausstellung ist an diesen Tagen geöffnet: Montag bis Freitag: 10 bis 19 Uhr; Samstag und Sonntag: 10 bis 15 Uhr

Der barrierefreie Zugang ist von Montag bis Freitag jeweils bis 17 Uhr möglich, samstags und sonntags durchgehend.

Die Stadt Regensburg lädt alle Bürger ein, die Ausstellung zu besuchen, am Diskussionsabend teilzunehmen und sich einzubringen – entweder schriftlich und/oder im direkten Austausch am Diskussionsabend. Die drei prämierten Entwürfe sind ab 3. Februar auch online unter www.regensburg.de/507 einsehbar. Wer keine Zeit oder nicht die Möglichkeit hat, direkt vor Ort seine Anregungen zu formulieren, kann dies bis 15. Februar auch per E-Mail an tiefbauamt@regensburg.de tun. Die eingereichten und vorgebrachten Anregungen werden im Nachgang geprüft und gemeinsam mit den Anforderungen des Preisgerichts an die Preisträger zur weiteren Bearbeitung weitergegeben, teilt die Stadt Regensburg in einer Presseerklärung mit.

Weitere Nachrichten aus Regensburg finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht