MyMz
Anzeige

Wegen Sabine

ICE stand: Der Service war gut

Ein Schnellzug aus Wien musste am Hauptbahnhof Regensburg Pause machen. Das Personal war freundlich und humorvoll.
Von Walter Schießl

Der ICE stand eineinhalb Stunden am Bahnhof Regensburg. Foto: Silas Stein/dpa
Der ICE stand eineinhalb Stunden am Bahnhof Regensburg. Foto: Silas Stein/dpa

Regensburg.Eineinhalb Stunden wartete am Montagnachmittag ein ICE am Regensburger Hauptbahnhof. Der Grund: Die Bahnlinie zwischen Regensburg und Nürnberg war gesperrt. Der Zug, der aus Wien gekommen war, hing fest.

Die Stimmung im Inneren des Schnellzugs war aber dennoch bestens, wie eine Mitreisende die Außenwelt via Twitter wissen ließ. „Kompliment an die Bahn“, schrieb Christiane Grill, „super kompetent, freundlich und humorvoll! So macht Bahnfahren Spaß!“

Die Pressestelle der Deutschen Bahn vernahm diese Kunde gerne. „Das freut uns und wir werden das Lob an unsere Bediensteten weitergeben“, sagt ein Presseprecher. Der ICE war um 14.54 Uhr angekommen und konnte um 16.20 Uhr seine Fahrt nach Nürnberg fortsetzen.

Unwetter

„Sabine“: Zwei Straßen gesperrt

In der Region hat sich die Lage seit Montagmittag beruhigt. Zwei Straßen in der Oberpfalz bleiben bis Dienstag gesperrt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht