MyMz
Anzeige

Bildung

Ideenreichtum ausgezeichnet

Der 30. Oberstufenwettbewerb brachte 13 Preisträger hervor. In vier Fachbereichen hatten die Regensburger Gymnasien Arbeiten eingereicht.
Von Tino Lex, MZ

Alle Preisträger des diesjährigen Oberstufen-Wettbewerbs auf einen Blick mit Bürgermeister Gerhard Weber (links) Foto: Lex

Regensburg. Bürgermeister Gerhard Weber vergab kürzlich die Preise des drittens Oberstufenwettbewerbs der Regensburger Gymnasien. Der Ausscheidung gingen 27 Kollegstufenwettbewerbe voran, die mit dem Auslaufen des neunstufigen Gymnasiums ihr Ende fanden. Mit der Einführung des G 8 wurde die Kollegstufe in die Oberstufe umgewandelt.

„Schon die beiden letzten Oberstufenwettbewerbe haben gezeigt, dass auch weiterhin qualitativ hochwertige Arbeiten zur Prämierung zur Verfügung stehen“, sagte Weber. Heuer wurden in vier Fachbereichen Arbeiten eingereicht, dafür aber insgesamt 13 Preise vergeben. Für die Bereiche Kunst und Musik gingen heuer keine Arbeiten ein. Weber gratulierte den Preisträgern zum bestandenen Abitur und attestierte den Schulabsolventen mit den prämierten Arbeiten Ideenreichtum, Fleiß und Eigeninitiative.

Rebecca Petz vom Albertus-Magnus-Gymnasium war eine der Preisträgerinnen. Ihr Thema der Facharbeit war: „Das Gedenken an den 23. und 24. April 1949 in Regensburg. Ein Beitrag zur Erinnerungskultur“. Den ersten Preis im P-Seminar mit dem Titel: „In einer Stadt vor unserer Zeit. Zehn Spaziergänge durch die Geschichte Regensburgs“ holten sich vom Gymnasium Neutraubling Katharina Bogenberger, Andrea Both, Michael Feldmeier, Marius Gardeia, Johanna Karczmarek, Judith Kinader, Verena Scheidacker, Nazife Tekin und Victoria Weiß. Vincent Goricnik vom Goethe-Gymnasium war im Bereich der Gesellschaftswissenschaften II erfolgreich. Das Thema seiner Facharbeit lautete: „Eine Umfrage zum Thema Marken am Goethe-Gymnasium“. Vom Gymnasium Neutraubling konnte Michael Trimpl mit seinem Thema: „Wasserkraft – ein Meilenstein der erneuerbaren Energien in der Gemeinde Wiesent“, die meisten Punkte im Bereich Ökologie und Naturwissenschaften einheimsen.

Im Bereich Literatur war das Privatgymnasium Pindl erfolgreich. Für das Ergebnis des Seminars „Von der Recherche bis zum fertigen Buch“, an dem Lisa Deharde, Marie-Theres Ebertseder, Rebekka Eichenseher, Markus Grifka, Hannes Hölzl, Florian Huber, Konstantin Kruczek, Benjamin Pretzel, Victoria Schütz, Vitus Thanner und Theresa Weindler beteiligt waren, gab es einen Preis.

„Der Preis des Erfolgs ist Hingabe, harte Arbeit und unablässiger Einsatz“, zitierte Weber den amerikanischen Schriftsteller Frank Lloyd Wright. Dies gelte heute mehr den je.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht